75 Jahre Kriegsende : Als das Deutsche Reich aus Flensburg regiert wurde

Avatar_shz von 28. April 2020, 17:13 Uhr

shz+ Logo
Festnahme nach 23 Tagen Amtszeit: Die „Geschäftsführenden Reichsregierung“ mit Karl Dönitz (vorne, Mitte), Albert Speer (dahinter rechts) und Alfred Jodl (links)  wird in Flensburg  von den Engländern abgeführt.

Festnahme nach 23 Tagen Amtszeit: Die „Geschäftsführende Reichsregierung“ mit Karl Dönitz (vorne, Mitte), Albert Speer (dahinter rechts) und Alfred Jodl (links) wird in Flensburg von den Engländern abgeführt.

Im Frühjahr 1945 spielte Karl Dönitz als nomineller Reichspräsident in Flensburg Regierung. Im Mai wurde er verhaftet.

Flensburg | Während sich das letzte Aufgebot der Deutschen im Herzen von Berlin noch ebenso erbitterte wie sinnlose Gefechte mit den russischen Truppen lieferte, nahm ein greinender „Führer“ in seinem Bunker unter der Alten Reichskanzlei Abschied von seinen Gefolgsl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen