Corona killt die Berliner Currywurst

Avatar_shz von 11. Mai 2021, 07:33 Uhr

shz+ Logo
Corona killt die Berliner Currywurst

Die Gastronomen in Deutschland sind verzweifelt. Denn Corona sorgt nicht nur für leere Räume, sondern vor allem für leere Kassen. Zudem kommen die versprochenen Hilfsgelder bei den Gastronomen nicht an. Und die stehen jetzt auf. „Leere Versprechungen füllen keine Mägen“ So das Motto ihrer Aktion in Berlin. Denn selbst die großen Ketten halten die momentane Situation nicht mehr lange durch, sagt Mirko Silz. Er ist Geschäftsführer der Restaurantkette „L’Osteria“. „Die Gastronomie ist einer der Sonderopfer der Gastronomie.“, meint er. „Wir sind unverschuldet in Not geraten und daher fordern wir, dass unsere Verluste zu 100% ausgeglichen werden. Noch immer haben einige Gastgeber unter uns ihre versprochenen Ausgleichszahlungen nicht bekommen.“

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite