Oldensworter Bauer sucht Frau : Oldensworter Bauer sucht Frau im TV

Hendrik und seine Hündin Bella sind schon ganz gespannt, wer sich bewirbt.
Foto:
Hendrik und seine Hündin Bella sind schon ganz gespannt, wer sich bewirbt.

Hendrik aus Oldenswort will bei „Bauer sucht Frau“ die Partnerin fürs Leben finden. Am Pfingstmontag stellt er sich in der RTL-Sendung vor.

shz.de von
17. Mai 2018, 07:45 Uhr

Ist Hendrik* der „herzliche Hobbybauer“ oder der „hartarbeitende Hühnerhalter“? Wie Moderatorin Inka Bause ihren Schützling aus Oldenswort am Ende nennen wird, erfahren Fans der RTL-Kuppelshow für Land-Affine am Pfingstmontag. Dann werden die ersten der diesjährigen Kandidaten für „Bauer sucht Frau“ vorgestellt. Mittendrin: der 32-jährige Eiderstedter. Mit dem Sendungsauftakt um 19.05 Uhr startet für Singlefrauen das schriftliche Buhlen um die insgesamt 16 Kandidaten. Die 14. Staffel des Reality-Formats startet dann im Herbst.

Selbst einmal mitmachen wollte Hendrik „eigentlich schon immer“, wie er sagt. Nachdem die Beziehung zu seiner Ex-Freundin vor gut einem Jahr zerbrach, packte er die Gelegenheit beim Schopf und bewarb sich im Internet. „Ich freue mich richtig auf die Zeit bei Bauer sucht Frau“, sagt der 32-Jährige motiviert. Einen kleinen Vorgeschmack darauf bekam er bei den Dreharbeiten für die Vorstellungsrunde. Den ganzen Tag verbrachte das dreiköpfige Produktionsteam auf dem Resthof direkt am Deich, den der Nordfriese vor drei Jahren kaufte und seitdem renoviert. „Das war ein spannender Tag, ich habe echt viel erlebt“, berichtet Hendrik. Nur die prominente Moderatorin der Sendung habe er noch nicht zu Gesicht bekommen.

Beim Dreh dabei war auch Hendriks „Zieh-Großmutter“, die ihn in seinem großen Vorhaben von Anfang an unterstützt. Der Rest der Familie hält sich bedeckter. „Die finden es zwar toll, dass ich da mitmache, wollen aber selbst nichts mit der Öffentlichkeit zu tun haben“, sagt Hendrik. Angst vor negativen Reaktionen auf seine Teilnahme hat der Eiderstedter nicht. „Bis jetzt kam aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis fast nur Gutes, und mit Kritik kann ich ganz gut umgehen“, sagt er. „Die einzige Angst, die ich habe, ist, dass gar keine Bewerbung für mich kommen könnte“. Bislang sieht es aber gut aus für den Hobbylandwirt, der hauptberuflich als Schlachter angestellt ist und einen Altmetallhandel betreibt. „Seitdem meine Teilnahme bekannt ist, haben sich sogar schon einige Frauen bei mir gemeldet – nur schummeln will ich nicht.“

Der Tag des Nordfriesen beginnt meist schon um vier Uhr. Dann versorgt er seine zahlreichen Tiere: Zehn Kühe, 45 Schafe und 40 Lämmer, fünf Hühner und drei Katzen leben auf seinem Hof. An Bordercollie-Dame Bella hängt sein Herz besonders. „Um halb zehn liege ich meistens im Bett, bei mir gibt es keine freien Tage“, sagt Hendrik und gibt zu: „Das macht natürlich nicht jede Frau mit.“ Im Stall mit anpacken muss seine künftige Liebste nicht unbedingt, doch „sie sollte nicht nur auf der Couch oder am Handy hängen“. Und wie soll sie aussehen, die Traumfrau? „Da bin ich ganz offen“, sagt Hendrik, „ich habe weder etwas gegen Punks noch gegen Ökos, auch farbige Frauen gefallen mir. Schön wäre es nur, wenn sie schlank wäre“.

Sein Fernsehdebüt am Montagabend will der Eiderstedter im Kreise seiner Freunde feiern. „Da kann ich im Zweifel schnell weg, falls es doch ein bisschen unangenehm wird“, sagt er und lacht. * Nachname der Redaktion bekannt

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen