Jubiläumsfeier : Promis auf der Herder-Bühne: Gymnasium feiert sein 625-jähriges Bestehen und lädt zum „Tag der offenen Tür“ ein.

Die Herderschule: Erst aus der Luftperspektive wird deutlich, wie groß der Komplex ist.
1 von 6
Die Herderschule: Erst aus der Luftperspektive wird deutlich, wie groß der Komplex ist.

In der „Ahnengalerie“ der Herderschule findet sich manch bekannter Name: Der ARD-Sportreporter Gerhard Delling und Olympiasieger Lauritz Schoof sind darunter, ebenso Schauspielerin Malin Steffen und Regisseur Arne Feldhusen. Am kommenden Sonnabend, 26. Mai, statten sie ihrem ehemaligen Gymnasium einen Besuch ab. Anlass ist das 625-jährige Bestehen der Herderschule.

shz.de von
23. Mai 2018, 09:14 Uhr

Rendsburg | In der „Ahnengalerie“ der Herderschule findet sich manch bekannter Name: Der ARD-Sportreporter Gerhard Delling und Olympiasieger Lauritz Schoof sind darunter, ebenso Schauspielerin Malin Steffen und Regisseur Arne Feldhusen. Am kommenden Sonnabend, 26. Mai, statten sie ihrem ehemaligen Gymnasium einen Besuch ab. Anlass ist das 625-jährige Bestehen der Herderschule. Im Gespräch mit dem stellvertretenden sh:z-Chefredakteur Jürgen Muhl blicken die Promis zurück.

Die Talkrunde (11 bis 12.30 Uhr in der Aula) am „Tag der offenen Tür“ zählt zu den Höhepunkten des umfangreichen Programms, das die Schule aus Anlass ihres besonderen Jubiläums zusammengestellt hat. Mit auf dem Podium der Ehemaligen sitzen zudem der Vizepräsident des Oberlandesgerichts, Rainer Hanff, der Unternehmer Lennart Rieper („Höhle der Löwen“, Vox), der Ex-Porsche-Pressesprecher Christian Dau und Kitesurf-Star Mario Rodwald. Jeder Interessierte ist ausdrücklich eingeladen. 600 Plätze stehen in der Aula zur Verfügung.

Mehr als ein Dutzend Ausstellungen und Präsentationen haben Lehrer und Schüler für den „Tag der offenen Tür“ erarbeitet. Einige der Themen: „Herderschule früher – heute“ , „Partnerschaft mit Vierzon“ und „Komplexe Demoversuche der Physik“. Zudem ist eine Tombola geplant, es gibt ein Herder- und ein Europaquiz, Mitmachexperimente, eine historische Schulrallye, und wer Lust hat, kann Unterricht wie vor 100 Jahren miterleben. Für Musik und kulinarische Angebote ist ebenfalls gesorgt. In der Mensa vor der Sporthalle werden von 11 bis 15 Uhr spanische, französische, römische und englische Spezialitäten serviert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen