Verkehr : Zweite-Reihe-Parkern - auch ein Hamburger Poblem. Höhere Strafen drohen

<p> </p>

 

Das Parken in zweiter Reihe soll für Autofahrer einem Bericht zufolge bald teurer werden. Die Bundesländer plädierten für höhere Bußgelder, wenn die Fahrer durch falsches Parken oder Halten andere gefährden.

shz.de von
07. Mai 2018, 08:40 Uhr

Das Parken in zweiter Reihe soll für Autofahrer einem Bericht zufolge bald teurer werden. Die Bundesländer plädierten für höhere Bußgelder, wenn die Fahrer durch falsches Parken oder Halten andere gefährden, berichtete die «Saarbrücker Zeitung». Der Vorsitzende der Verkehrsministerkonferenz, Hamburgs Senator Frank Horch, sagte dem Blatt, wer grob gefährlich handle, müsse härter sanktioniert werden. «Es geht hier aber nicht um eineabgelaufene Parkuhr oder ähnliches, keine Abzocke», sagte Horchweiter. Bislang liege die Strafe bei 20 Euro, hieß es.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen