Leser-Umfrage : Welche Stau-Orte im Norden nerven Sie am meisten?

Welche Stau-Orte nerven Sie am meisten?
Welche Stau-Orte nerven Sie am meisten?

Bei Schnelsen nördlich von Hamburg ist die A7 laut ADAC besonders häufig dicht. Wo stehen Sie oft im Stau?

shz.de von
13. Juli 2018, 14:00 Uhr

Hamburg | Schnelsen, Waltershof, Schleswig/Schuby – es gibt Orte, die vielen Menschen vor allem aus der Stauschau bekannt sind. Wo sich über das Jahr summiert die längsten Staus gebildet haben, veröffentlicht der Allgemeine Deutsche Automobil-Club ADAC jedes Jahr in einer Staubilanz.

Die Grafik zeigt jeweils die Top-3-Stauorte der norddeutschen Bundeländer. Klicken Sie auf die Pfeile, um die Werte für andere Bundesländer zu sehen.

 

Die meisten Staukilometer von ganz Norddeutschland gab es im vergangenen Jahr in Bremen auf der A1 zwischen Arsten und Bremen/Brinkum (4.504 Staukilometer). Auf Platz zwei im Norden folgt die A7 zwischen Dreieck Hamburg Nordwest und Schnelsen (4.001 Staukilometer). Platz drei der Negativrangliste belegt ein Abschnitt der A7 ganz in der Nähe, nämlich zwischen Quickborn und Schnelsen Nord (2.953 Staukilometer). Häufig sind Dauerbaustellen der Grund für die vielen Staukilometer. Das Flächenland mit den meisten Staus pro Autobahnkilometer ist Nordrhein-Westfalen. Schleswig-Holstein liegt im Vergleich mit den den anderen Flächenländern auf Platz acht.

Die Landkarte zeigt noch einmal alle 15 Stau-Orte für Norddeutschland im Überblick:

 

Ist Ihr am meisten "verhasster" Stau-Ort unter den Top-3-Stau-Hotspots der norddeutschen Bundesländer nicht dabei? Dann schreiben Sie uns gern, wo Sie besonders oft im Stau stehen, denn wir möchten erfahren, welche Stau-Orte Sie besonders nerven. Nutzen Sie dazu das Formular unter diesem Artikel. Mehr zu dem Thema können Sie dann bald auf shz.de lesen.

 


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen