Anzeige: Itzehoer Aktien Club : Unbegründete Angst bei Aktien? Deutsche fürchten unkontrollierbare Risiken

Für Langfristanleger scheint die Börse ein sicherer und erfolgversprechender Weg zu sein.
Für Langfristanleger ist die Börse ein sicherer und erfolgversprechender Weg - der IAC erklärt warum.

Das Verhältnis der Deutschen zu Aktien bleibt schwierig: Die Börse erscheint als ein Ort, an dem man spekulieren und mit Glück kurzfristig viel Geld verdienen oder aber mit Pech alles verlieren kann.

Avatar_shz von
29. März 2019, 05:02 Uhr

Itzehoe/Hamburg | Nach einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov hegt ausgerechnet die wohlhabendste Altersgruppe in Deutschland, die Generation der 51- bis 64-Jährigen, das größte Misstrauen gegen Aktien. Besonders viele finden, dass die Geldanlage dort nur etwas für Experten sei. Eine Mehrheit von 56% fürchtet „unkontrollierbare Risiken“ und würde Geld nur mit Kapitalgarantie an der Börse anlegen.

Ist diese Angst gerechtfertigt?

Zwar kann ein einzelnes Unternehmen scheitern, doch ein Scheitern von Unternehmertum und Wirtschaft in Gänze hingegen ist nicht möglich. Hier liegt der Vorteil, den ein Aktionär gegenüber einem Unternehmer hat: während Letzterer auf Gedeih und Verderb vom Erfolg seiner Unternehmung in seiner Branche und in seiner Region abhängig ist, kann der Aktionär weltweit in viele Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und Ländern investieren.

Was bleibt, ist das Risiko kurzfristiger Kursschwankungen. Diese resultieren zum Einen daraus, dass die Wirtschaft zwar langfristig wächst, dabei aber kurzfristigen Konjunkturzyklen unterliegt. Zum Anderen unterliegt die Stimmung der Börsianer selbst regelmäßigen Schwankungen: einmal sind sie euphorisch und treiben die Aktienkurse kurzfristig deutlich höher als wirtschaftlich gerechtfertigt – ein anderes Mal sind sie pessimistisch und treiben die Kurse unter ihren wirtschaftlich gerechtfertigten Wert.

Langfristig zum Erfolg – Jörg Wiechmann im Interview

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Langfristig streben Börse und Wirtschaft gemeinsam aufwärts. Für den Langfrist-Aktionär macht es dabei so gut wie keinen Unterschied, ob er vor oder nach einem Börsencrash investiert. Ein Pechvogel, der beispielsweise am Vorabend des 1987-Crashs 10.000 USD an der US-Börse investiert hat, verzeichnete am Folgetag einen Kursrückgang auf unter 7.800 USD. Ein Verlust von über 22% und damit der größte Tagesverlust in der gesamten Börsengeschichte. Bis heute aber wäre der Wert auf mehr als 200.000 USD angewachsen. Das entspricht trotz des unglücklichen Einstiegszeitpunktes einer Rendite von rund 10% pro Jahr.

Dem Glückspilz hingegen, der nur einen Tag später zu Tiefstkursen gekauft hätte, wäre zwar der Crash erspart geblieben. Langfristig hätte er bis heute aber auch nur eine Rendite von rund 10,8% pro Jahr erzielt - gerade einmal 0,8% pro Jahr mehr als der Pechvogel. Ein Spielcasino ist die Börse damit lediglich für Kurzfristanleger. Für Langfristanleger hingegen ist sie ein sicherer und erfolgversprechender Weg, um sich einen Teil vom Wachstum der Wirtschaft zu sichern und so langfristig ein Vermögen aufzubauen.

Gratis-Tickets für die TOP-Investment-Konferenz 2019 sichern!

Für Aktieninteressierte bietet der Itzehoer Aktien Club am 05. Mai 2019 die Chance, sich intensiver mit der aktuellen Börsenlage und den Aussichten des Marktes zu beschäftigen. Zusammen mit der TOP Vermögensverwaltung AG lädt der IAC auch in diesem Jahr wieder zur TOP-Investment-Konferenz ins Hotel Grand Elysee in Hamburg ein.

Die rund 1.000 Gäste erwartet u.a. der Vortrag „Zur politischen und wirtschaftlichen Selbstbehauptung Europas“ von Peer Steinbrück, Bundesminister a.D. Denn: Gerade in Zeiten von Brexit-Chaos, Handelsstreit und italienischem Schuldendilemma wird die Zukunft Europas zur zentralen Frage für Kapitalanleger.
Sichern Sie sich jetzt Ihre Gratis-Tickets
.

Weiterlesen: Erfolgreich in Aktien investieren: Das Börsengeheimnis von Warren Buffett
Weiterlesen: Fünf Spar-Tipps vom Profi: So gelingt die Geldanlage

Die Veranstaltung auf einen Blick

Was TOP Investment Konferenz
Wann 5. Mai 2019, 14.30 - 17.15 Uhr. Einlass: 14 Uhr
Wo Hotel Grand Elysee, Rothenbaumchaussee 10, 20148 Hamburg
Wer Peer Steinbrück, Bundesminister a.D. Außerdem haben die Gäste die Möglichkeit, auf der Veranstaltung den Aktien Club Itzehoe und seine Mitarbeiter kennenzulernen.
Veranstalter Zum Event laden der Itzehoer Aktien Club und die TOP Vermögensverwaltung AG ein.
Eintritt Für shz-Leser und Leser des A.Beig-Verlags ist das Event gratis. Hier geht's zu den Gratis-Tickets.

Weiterlesen: Geld trotz Brexit und Handelsstreit sicher anlegen: Experte vom Itzehoer Aktien Club im Interview
Weiterlesen: Aktien und Europa: Risiken und Chancen - Einladung zur TOP Investment Konferenz 2019
Weiterlesen: Ausblick auf das Börsenjahr 2019: Chancen und Risiken
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert