zur Navigation springen

Zum Vermehren Nelkenstängel einfach in Erde stecken

vom

Offenburg (dpa/tmn) - Sie sind farbenfroh und duften süß: Wollen Hobbygärtner Federnelken vermehren, dann brauchen sie nur ein paar blütenlose Stängel. Diese werden in Erde gesteckt, so dass sie Wurzeln bilden können.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 11:44 Uhr

Offenburg (dpa/tmn) - Sie sind farbenfroh und duften süß: Wollen Hobbygärtner Federnelken vermehren, dann brauchen sie nur ein paar blütenlose Stängel. Diese werden in Erde gesteckt, so dass sie Wurzeln bilden können.

Wenn Gartenbesitzer Federnelken vermehren wollen, müssen sie den Pflanzenstiel unterhalb des Blütenknotens und an der Spitze mit einem Messer kürzen, erläutert die Fachzeitschrift «Mein schöner Garten» (Ausgabe Juni 2013). Die unteren Blätter werden entfernt. Die Stecklinge kommen in Anzuchterde, wo sie in zwei bis drei Wochen Wurzeln bilden. Danach ziehen sie in einen größeren Topf um, um mehr Wurzeln bilden zu können. Federnelken lassen sich gut im Juni vermehren, im darauffolgenden Frühjahr kommen die Stecklinge dann ins Beet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen