zur Navigation springen

Weißer Garten braucht dunkle Blätter als Hintergrund

vom

Bonn (dpa/tmn) - Einfarbige Gärten liegen im Trend. Manche mögen ihr Beet oder einen Gartenteil ganz mit weißen Blüten. Dabei sollte man auf einen dunklen Hintergrund achten.

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 05:33 Uhr

Bonn (dpa/tmn) - Einfarbige Gärten liegen im Trend. Manche mögen ihr Beet oder einen Gartenteil ganz mit weißen Blüten. Dabei sollte man auf einen dunklen Hintergrund achten.

Ein weißer Garten braucht dunkle Blätter als Hintergrund. Das erläutert der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau. Vor einer grünen Hecke können die hellen Töne der Blüten ihre Wirkung erst richtig entfalten. In englischen Gärten, die für diesen Farbtrend bekannt sind, wird meistens der immergrüne Taxus gesetzt. Davor kommen ansteigende Beete. Die Pflanzen werden darin nach Höhe gestaffelt. An exponierten Stellen finden Solitäre wie der Taschentuchbaum einen Platz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen