zur Navigation springen

«test»: LED-Lampen haben gute Ökobilanz

vom

Berlin (dpa/tmn) - Es gibt kaum noch einen Grund, sie nicht zu kaufen. LED-Lampen sind umweltfreundlich, sparen Strom und ihr Licht ist inzwischen mit dem einer klassischen Glühlampe vergleichbar. Das ergab eine Untersuchung der Stiftung Warentest.

shz.de von
erstellt am 26.Mai.2013 | 05:33 Uhr

Berlin (dpa/tmn) - Es gibt kaum noch einen Grund, sie nicht zu kaufen. LED-Lampen sind umweltfreundlich, sparen Strom und ihr Licht ist inzwischen mit dem einer klassischen Glühlampe vergleichbar. Das ergab eine Untersuchung der Stiftung Warentest.

LED-Lampen haben eine gute Ökobilanz. Bei einem Lampentest der Stiftung Warentest schnitten sie nicht nur wegen ihres geringen Stromverbrauchs gut ab. Auch die lange Lebensdauer überzeugte die Tester, wie die Zeitschrift «test» berichtet. Gute LED-Lampen brennen bis zu 20 Jahre.

Acht von neun LED-Lampen bekamen in dem Test die Auszeichnung «sehr gut» oder «gut» in Bezug auf die Umwelteigenschaften. Gefolgt von den Kompaktleuchtstofflampen, die mit einer Ausnahme alle «gut» abschnitten. Schlusslicht waren die Halogenlampen. Ihr Umwelteinfluss ist den Experten zufolge drei- bis viermal größer als bei den anderen Lampenarten. Untersucht wurden 20 Lampen in klassischer Birnenform, die eine 60-Watt-Glühbirne ersetzen.

Auch insgesamt liegen LED-Lampen vorne. Ihr Licht wird immer besser und reicht in einem Fall schon an das klassische Glühlampenlicht heran. Dennoch: Das schönste Licht im Test hatten Halogenlampen. An Orten, wo eine gute Farbwiedergabe wichtig ist, können sie daher sinnvoll sein. Das hat allerdings seinen Preis. Halogenglühlampen gehen schnell kaputt und brauchen viel Strom. Auf Dauer ist das schönste Licht im Test daher auch das teuerste.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen