zur Navigation springen

Freizeit : Schädlinge von Zitruspflanzen abkratzen

vom

Bonn (dpa/tmn) - Was ist denn das? Die Blätter der Zitruspflanze sind gesprenkelt? Dann ist sie womöglich von der Spinnmilbe befallen. Dagegen können Gärtner leicht etwas tun. Schädlinge können von Zitruspflanzen einfach abgekratzt werden.

shz.de von
erstellt am 20.Aug.2013 | 09:46 Uhr

Schädlinge an Zitruspflanzen können einfach abgekratzt werden. Das helfe bei einem leichten Befall meist schon, erläutert der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Alternativ schneiden Hobbygärtner die Pflanze am besten leicht zurück. Ist der Zitronen- oder Orangenbaum stark befallen, sollten sie Pflanzenschutzmittel verwenden. Danach dürfen die Früchte aber nicht mehr verzehrt werden.

Schild- und Schmierläuse machen sich den Angaben zufolge nur gelegentlich auf Zitruspflanzen breit. Sie saugen an den Blättern und scheiden klebrigen Honigtau aus. Häufiger befällt die Australische Wollschildlaus die Pflanzen, auch Spinnmilben können bei warmem Sommerwetter ein Problem sein. Dann sind die Blätter leicht gesprenkelt. Später werden sie fahl, vergilben oder sterben ab.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen