zur Navigation springen

Freizeit : Netzwanzen befallen Azaleen und Rhododendron

vom

Netzwanzen geht es in diesem Sommer gut. Sie mögen das warme und trockene Wetter und treten daher derzeit häufig an Rhododendron, Lavendelheide und Azaleen auf. Hobbygärtner können aber etwas dagegen tun.

Netzwanzen sind drei bis vier Millimeter lang, ihre Flügel ähneln einem Netz. Sie saugen an den Blattzellen, wodurch die Blätter gelbe Sprenkel bekommen und teils sogar absterben.

Betroffen sind besonders Pflanzen an warmen und sonnigen Standorten, erläutert der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Da die Tiere lichtscheu sind, sitzen sie an den Unterseiten der Blätter. Bei starkem Befall sollten Hobbygärtner die Netzwanzen mit einem Mittel gegen saugende Insekten bekämpfen.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Aug.2013 | 15:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen