zur Navigation springen

Freizeit : Kletterpflanzen sind ideal für kleine Gärten

vom

Wo in Breite und Länge nicht genug Platz für Pflanzen ist, sollten Hobbygärtner auf die Höhe ausweichen. So ist es gerade in kleinen Gärten gut, Kletterpflanzen zu setzen.

Weinreben, Clematis, Blauregen, Knöterich und Kletterrosen können an Rankhilfen aus Holz oder Metall in die Höhe wachsen. Das erläutert der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) in Bonn. So bleibt in kleinen Gärten am Boden mehr Platz für andere Pflanzen oder Sitzflächen. Efeu und wilder Wein wachsen sogar ohne Hilfe in die Höhe. Auch manche Gemüsearten wie Stangenbohnen, Kürbisse und Gurken können nach oben wachsen.

Grundsätzlich schaffen Hobbygärtner optisch mehr Fläche, wenn die Gartenfläche mal höher, mal tiefer ist. Der BGL empfiehlt, ein Hochbeet oder eine Kräuterspirale anzulegen.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Sep.2013 | 16:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen