zur Navigation springen

Den richtigen Standort für Rosen finden

vom

Düsseldorf (dpa/tmn) - Rosen fühlen sich an einem hellen und sonnigen Plätzchen im Garten wohl. Nicht gut bekommt ihnen aber, wenn an derselben Stelle schon vorher Rosen standen.

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 11:33 Uhr

Düsseldorf (dpa/tmn) - Rosen fühlen sich an einem hellen und sonnigen Plätzchen im Garten wohl. Nicht gut bekommt ihnen aber, wenn an derselben Stelle schon vorher Rosen standen.

Rosen mögen keine Standorte, an denen vorher schon Rosen gestanden haben. Entweder den Boden auszutauschen oder für eine Zeit andere Pflanzen an die betreffende Stelle zu setzen, rät deshalb die Initiative «Colour your life» in Düsseldorf. Auch Obstgehölze aus der Familie der Rosengewächse wie Apfel und Kirsche ziehen nicht gerne an den alten Ort ihrer Verwandten.

Rosen bevorzugen einen hellen und sonnigen Standort. Dünger zum Austrieb im Frühjahr und nach einem Schnitt im Juli fördere die Blüte, erläutert die Initiative. In den Boden gepflanzte Stöcke brauchen in der Regel kein Gießwasser. Denn die ausgedehnten Wurzeln reichen tief in die Erde und erreichen so leicht Wasser. Allerdings sollten Gärtner junge Pflanzen sowie alle Sträucher in längeren Trockenperioden gelegentlich gießen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen