Freizeit : Am Stamm hochkletternder Efeu entzieht Baum keine Nährstoffe

Durch seine Haftwurzeln klettert der gemeine Efeu an Bäumen oder Mauern empor. Nährstoffe entzieht er den Bäumen dabei nicht.
Durch seine Haftwurzeln klettert der gemeine Efeu an Bäumen oder Mauern empor. Nährstoffe entzieht er den Bäumen dabei nicht.

Hat der Efeu einen geeigneten Standort gefunden, ist bald alles über und über mit seinen Blättern bedeckt. Nicht selten rankt die Pflanze an Baumstämmen empor, die sie dann ebenfalls überwuchert. Einen Schaden nehmen die Bäume davon nicht.

shz.de von
15. November 2013, 16:16 Uhr

Gartenbesitzer müssen sich nicht um Bäume sorgen, an denen Efeu hochklettert. Normalerweise mache das nichts, weil die Rankpflanze dem Baum keine Nährstoffe entziehe, obwohl sie sich mit Haftwurzeln an der Rinde festhalte, erläutert die Zeitschrift «Mein schöner Garten» (Ausgabe 12/2013). Auch Licht nehme der Efeu dem Gehölz kaum, weil seine Triebe meistens im Inneren der Baumkrone wachsen. Der Zeitschrift zufolge kann Efeu sogar das Wachstum eines Baumes fördern. Denn dieser versuche aufgrund der stärkeren Zugkräfte, die auf ihn einwirken, seine Standfestigkeit zu erhöhen und verwurzele sich daher mehr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen