zur Navigation springen

Bundesverband Menschen für Tierrechte : "Versuchstier des Jahres 2013"

vom

Der Hund wurde zum "Versuchstier des Jahres 2013" ernannt. 2011 seien 2.474 Hunde in Tierversuchen eingesetzt worden.

Aachen | Der Bundesverband Menschen für Tierrechte hat den Hund zum "Versuchstier des Jahres 2013" ernannt. Im Jahr 2011 seien 2.474 Hunde in Tierversuchen eingesetzt worden, etwa die Hälfte von ihnen für Giftigkeitstests, erklärte der Verband am Mittwoch in Aachen.

Die Tierschützer kritisieren vor allem, dass Hunde als Testtiere in der EU-Verordnung zum Test von Pflanzenschutzmitteln vorgeschrieben sind, obwohl Wissenschaftler diese Versuche für überflüssig hielten. Der Verband fordert die Entwicklung von tierversuchsfreien Giftigkeitstests.

"Menschen für Tierrechte - Bundesverband der Tierversuchsgegner" ist nach eigener Darstellung eine Dachorganisation von rund hundert Vereinen und Fördermitgliedern. Der Verband setzt sich für die Anerkennung und Umsetzung von Tierrechten ein, vor allem gegen Tierversuche.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Mär.2013 | 06:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen