Richtig füttern : Schildkröten nicht zu viel Obst geben

Wer sich eine Landschildkröte hält, sollte wissen, worauf bei einer gesunden Ernährung seines Tieres zu achten ist. Vorausgesetzt man weiß es.

Avatar_shz von
26. Februar 2013, 12:51 Uhr

München | Bei der Fütterung ihrer Schildkröten machen Halter häufig Fehler. "Landschildkröten bekommen Obst oder Gemüse vorgesetzt, was aber viel zu mächtig für sie ist", erklärt Sandra Altherr, Biologin bei Pro Wildlife. Besser als ein Stück Apfel oder Tomate seien energiearme Blätter wie beispielsweise Löwenzahn. Völlig falsch sei außerdem, den Tieren Hundefutter in den Fressnapf zu füllen. "Das ist zu eiweißreich und belastet deshalb die Nieren", erklärt Altherr.
Ein weiterer Fehler sei, dass die Tiere zu wenig zu trinken bekommen. Viele Besitzer hielten sie für Wüstentiere und würden sie deshalb in großer Trockenheit halten. Dennoch brauchten Schildkröten jeden Tag frisches Wasser aus einer flachen Schale.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen