Tierischer Zoff : Reiher zanken sich ums Futter

Der Silberreiher fühlt sich in Timmaspe wohl - und hat daher Streit...
1 von 2
Der Silberreiher fühlt sich in Timmaspe wohl - und hat daher Streit...

Reiher sind zänkisch. In Timmaspe bekämpfen sich derzeit ein Silber- und Graureiher.

shz.de von
11. Februar 2013, 05:19 Uhr

TIMMASPE | Johanna Rohweder-Brux staunte nicht schlecht, als sie am Biotop gleich hinter ihrem Timmasper Wohnhaus im Kreis Rendsburg-Eckernförde in einer Entfernung von etwa 100 Metern einen weißen Reiher erblickte. "Das Tier sah aus weiterer Entfernung erst aus wie ein Storch. Doch dann schaute ich mir das Tier durch ein Fernglas etwas genauer an und blätterte mich durch ein Tierbuch“, berichtet die Timmasperin. Sie vermutet einen selten Kuhreiher.
Vogelexperte André Rose vom Wildpark Eekholt erklärt, dass es sich um einen Silberreiher handele. Im Vergleich zum Graureiher werde das deutlich. Kuhreiher seien nämlich kleiner. Allerdings sei es spannend, dass sich der Silberreiher bei diesen winterlichen Temperaturen hier aufhalte.
Reiher sind zänkisch, und nun gibt es in Timmaspe zwischen Silber- und Graureiher Streit ums Futter. „Es ist ein wirklich faszinierendes Katz-und-Maus-Spiel, das uns dabei geboten wird“, sagt Johanna Rohweder-Brux. gb

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen