zur Navigation springen

Rettungsaktion : Polizeischutz für eine Entenfamilie

vom

Nach der Rettung aus einem Gully in Lübeck watschelte eine Entenfamilie mit Geleitschutz der Polizei zurück ans Wasser. Kurz darauf mussten Passanten erneut zur Hilfe eilen.

shz.de von
erstellt am 22.Mai.2013 | 01:57 Uhr

Lübeck | Passanten in der Glockengießerstraße hörten ein Piepen aus einem Gully. Ein Anwohner kam mit einer Schaufel, hob den Deckel an und konnte die Entenschar aus ihrer misslichen Lage befreien. Als alle Küken zusammen waren, marschierte die Entenmutter mit ihnen in Richtung Kanalstraße. Für die Sicherheit der Entschenschar sorgte die Polizei, die die vielbefahrene Straße kurzzeitig sperrte.
Damit nicht genug: Entenmama und Nachwuchs hopsten in den Kanal, was eine andere Ente als Bedrohung auffasste und sie unter Wasser drückte, so heftig, dass Passanten erneut einschreiten mussten, um die Entenmutter zu retten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen