Pferdemesse : Nordpferd meldet Besucherrekord

Ein Schaubild zum Träumen: Trapezkünstlerin Jana Korb hing von der Decke der Holstenhalle herab. Foto: Steinhausen
Ein Schaubild zum Träumen: Trapezkünstlerin Jana Korb hing von der Decke der Holstenhalle herab. Foto: Steinhausen

25.000 Besucher zog es zur Messe in die Holstenhallen. Allein 4.000 Zuschauer wollten die Gala mit vielen spektakulären Nummern sehen.

Avatar_shz von
29. April 2013, 12:04 Uhr

Neumünster | Drei Tage lang gastierte die Messe Nordpferd in den Holstenhallen und hatte rund ums Pferd vieles zu bieten. Tagsüber war klassischer Messebetrieb angesagt. "Statt weniger großer Aussteller haben wir auf viele kleine gesetzt, um unseren Besucher eine große Vielfalt zu bieten - und das ist uns gelungen", resümierte Birgit Wolf vom Veranstalter Messe & Marketing aus Friedrichstadt.

240 Aussteller hatten alles Erdenkliche im Angebot von Pferdesätteln, Reiterhelmen und Futter bis hin zu Pflegeprodukten. Das Angebot der Nordpferd hat sich bis ins Ausland herumgesprochen. "Wir sind extra aus der Schweiz hergekommen", verrieten Nina Blaser und Franziska Schipbach. Der Norden hat es ihnen angetan. Im kommenden Jahr wollen sie die Hansepferd in Hamburg besuchen, verrieten sie.

Besucher begeistert von der Vielfalt des Angebots

Westernreiter Paul Kieper-Lenz und seine Frau Tanja aus Schwentinental sind vor allem wegen der professionellen Beratung vor Ort begeistert von der Messe. "Viele Produkte, die hier angeboten werden, gibt es sicherlich auch im Internet zu kaufen. Aber hier kann man fühlen, anprobieren und bekommt obendrein eine erstklassige Beratung", sagte das Paar. Sehr gut angenommen wurde auch das Seminar-Programm. 60 Referenten, überwiegend Veterinärmediziner, konnten den Besuchern viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Pferden mit auf den Weg geben. "Wir hatten diesmal von allem mehr als die Jahre zuvor", sagte Birgit Wolf.

Am Freitag- und Sonnabendabend füllte eine besondere Gala nochmals die Holstenhallen. Beim dreistündigen Pferdetheaterstück "Ghost" wurden 20 Schaubilder gezeigt. Die Umbaupausen wurden durch einen Dialog einer griesgrämigen Witwe mit ihrem Geist überbrückt. Der Geist zeigte der Frau die Schaubilder, damit ihr zum Lachen zumute ist. Die Gals hatte einige Höhepunkte zu bieten. Die Voltigiergruppe von Silke Fortmeyer aus Osnabrück kam zunächst mit einem Auto hereingefahren. Die acht Mädchen kletterten nach und nach aus dem fahrenden Kleinwagen und imponierten in der Manege mit atemberaubender Akrobatik. Nur ein Vorspiel, denn im Nachhinein zeigten sie ihr Können auch noch auf dem Rücken eines Pferdes.

Spektakulär war auch eine Trapeznummer von Jana Korb. Sängerin Anna Stolz begleitete den Auftritt musikalisch. Insgesamt schauten sich 4.000 Menschen die Nordpferd-Gala an. Gestern Nachmittag konnte Birgit Wolf der Messe einen Rekord mit 25.000 Besuchern bescheinigen. "Der Trend Nordpferd geht weiter aufwärts", resümierte sie und freut sich schon, in zwei Jahren wieder in Neumünster zu Gast zu sein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen