Island-Pferde : Mit der Stafette gen Hauptstadt

Am 3. August winkt den Isländern das große Finale in Berlin, rund 1000 der beliebten Pferde werden durch das Brandenburger Tor reiten. Foto: Staudt
Am 3. August winkt den Isländern das große Finale in Berlin, rund 1000 der beliebten Pferde werden durch das Brandenburger Tor reiten. Foto: Staudt

Islandpferde verbinden Menschen und Länder - per Staffel geht es grenzübergreifend zum Finale nach Berlin.

Avatar_shz von
02. Juli 2013, 10:06 Uhr

handewitt | Berlin, Berlin, wir reiten nach Berlin - und zwar zur Weltmeisterschaft der Islandpferde. Der Stafettenritt, der sternförmig über drei Routen durch Österreich, Tschechien und Skandinavien führt, geht auch durch Schleswig-Holstein.
Der Stafettenstab wird traditionell - wie beim Olympischen Feuer - von einer Weltmeisterschaft zur nächsten gebracht - und zwar zu Pferd. Die Stafette der Nordroute wurde nun von den 21 dänischen Reitern am Grenzübergang in Ellund an zwölf deutschen Islandpferde-Freunde übergeben. Claudia Zaetschki bekam die Stafette von der Dänin Connie Töndering. Die dänischen Reiter begleiteten die deutsche Gruppe danach noch bis nach Wallsbüll. Die zwölf deutschen Pferdefreunde ritten weiter bis nach Sillerup. Die nächste Station war Bollingstedt. Am 3. August wird die Stafette dann in Berlin erwartet.
Geplant ist dort, mit rund 1000 Islandpferden über die Straße des 17. Juni und dann durch das Brandenburger Tor zu reiten. Bis es jedoch dazu kommt, werden insgesamt 118 Etappen mit durchschnittlich 25 Kilometern Wegstrecke zurückgelegt. Nach jeder Etappe wird der Stab an die nächste Gruppe, die aus maximal 15 Reitern besteht, weitergegeben. Die Weltmeisterschaft der Islandpferde findet danach vom 4. bis 11. August in Berlin statt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen