Bestandsaufnahme : Mehr Blumen für Bienen im Norden

In Schleswig-Holstein sollen künftig mehr Blumen geplanzt werden, um den Bienenbetsand positiv zu beeinflussen. Foto: dpa
In Schleswig-Holstein sollen künftig mehr Blumen geplanzt werden, um den Bienenbetsand positiv zu beeinflussen. Foto: dpa

Bis Ende des Jahres möchte die Landesregierung eine Bestandsaufnahme der Bienen in Schleswig-Holstein vorliegen haben. Zudem sollen mehr Blumen geplanzt werden.

shz.de von
20. Juni 2013, 06:28 Uhr

Kiel | Der Landtag hat die Landesregierung aufgefordert, bis Ende des Jahres eine Bestandsaufnahme der Bienen-Völker in Schleswig-Holstein vorzulegen. Gemeinsam mit den Imkern soll mit dem Bienen-Zensus unter anderem ermittelt werden, welche Faktoren den Bestand beeinflussen.
Außerdem sollen auf Landesflächen mehr Blumen als Nahrunsquelle für die Bienen gepflanzt werden. Weltweit gehen die Bienen-Bestände zurück. Die EU-Kommission hatte deshalb im Frühjahr bereits den Einsatz von Nervengiften - sogenannten Neo-Nicotinoiden - zur Schädlingsbekämpfung bei Mais, Sonnenblumen, Raps und Baumwolle für die nächsten zwei Jahre verboten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen