Tipps für Tierfreunde : Kaninchen ist kein Meerschweinchen

Kaninchen und Meerschweinchen sollten lieber keinen gemeinsamen Käfig teilen: Sonst kommt es schnell zu Rangordnungskämpfen. Foto: Jörg Carstensen
Kaninchen und Meerschweinchen sollten lieber keinen gemeinsamen Käfig teilen: Sonst kommt es schnell zu Rangordnungskämpfen. Foto: Jörg Carstensen

Kaninchen sind gesellige Wesen und werden oft mit Meerschweinchen zusammen gehalten. Unbeachtet bleibt dabei, dass sie verschiedene Tiere sind.

shz.de von
22. Februar 2013, 08:01 Uhr

Bramsche | Kaninchen wird oft ein Meerschweinchen zur Seite gestellt. "Das ist aber kein Ersatz für einen Kaninchenpartner. Die beiden Tierarten kommunizieren ganz verschieden", erklärt die Tierärztin Kirsten Tönnies von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT) in Bramsche. Auch keine Lösung sei es, ein Kaninchen allein zu halten. Denn die Tiere vereinsamen schnell. Ideal sei, ein kastriertes Männchen und ein nicht kastriertes Weibchen zusammenzuhalten.
Wer schon ein Kaninchen hat und sich ein zweites anschaffen möchte, sollte die beiden über einige Wochen in getrennten Käfigen aneinander gewöhnen. Am besten tauschen die Tiere dabei ab und zu die Käfige, um sich an den Geruch des anderen zu gewöhnen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen