Webcam : Kameras auf Komorane

Komoranen kann man nun in aller Ruhe am Computerbildschirm beim Brüten zusehen. Foto: Nabu
Komoranen kann man nun in aller Ruhe am Computerbildschirm beim Brüten zusehen. Foto: Nabu

Der Naturschutzbund hat im Vogelschutzgebiet auf Fehmarn neue Webcams installiert. Besonders spannend werde es, wenn "ungebetene Gäste" erscheinen.

shz.de von
11. April 2013, 05:59 Uhr

Fehmarn/Neumünster | Komoranen beim Brüten in aller Ruhe live am heimischen Computerbildschirm zusehen – das geht, und dies nun sogar in hoher Qualität. Der Naturschutzbund (Nabu) hat im Vogelschutzgebiet Wallnau auf Fehmarn neue Webcams installiert. "Mit den Komoranen schreiten in der Kolonie auch Graugänse, Silber- und Mantelmöwen langsam in die Brutzeit", berichtet Ingo Ludwichowski vom Nabu in Neumünster.

Besonders spannend aber werde es, wenn "ungebetene Gäste" erscheinen – Seeadler und Füchse. Ludwichowski: "Das verbreitete Vorurteil, Kormorane hätten keine Feinde und vermehrten sich daher ungehemmt, wurde auch durch den Nachweis Kormoran-Eier-fressender Seeadler eindrucksvoll widerlegt."

Homepage: schleswig-holstein.nabu.de/naturerleben/webcam/12396.html

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen