zur Navigation springen

Junge Vögel am Boden in Ruhe lassen

vom

Hamburg (dpa/tmn) - Sie machen einen verlassenen Eindruck - sind es aber nicht: Junge Vögel verlassen das Nest oft vor dem Flüggewerden. Deswegen sollten sie von Passanten erstmal nicht aufgehoben werden. Die Vogeleltern sind meist in der Nähe.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 11:44 Uhr

Hamburg (dpa/tmn) - Sie machen einen verlassenen Eindruck - sind es aber nicht: Junge Vögel verlassen das Nest oft vor dem Flüggewerden. Deswegen sollten sie von Passanten erstmal nicht aufgehoben werden. Die Vogeleltern sind meist in der Nähe.

Manche Vogelarten verlassen ihr Nest, bevor sie fliegen können. Dazu zählen unter anderem junge Amseln, Kiebitze und Eulen. Doch auch, wenn die unbeholfenen Tiere einen verlassenen Eindruck machen: Spaziergänger sollten sie nicht einfach aufheben. Denn die Tiere werden in den meisten Fällen weiterhin von ihren Eltern betreut und gefüttert, erläutert der Naturschutzbund (NABU) in Hamburg. Oft verlassen junge Vögel etwa eine Woche vor dem Flüggewerden das Nest.

Hilfe ist erst dann nötig, wenn Passanten nach längerem Beobachten feststellen, dass das Tier wirklich verlassen oder krank ist. Da die meisten Menschen einen Vogel nicht selbst aufziehen können, bringen sie das Tier besser zu einem Tierarzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen