Hamstern nicht ständig Leckerlis durchs Gitter füttern

 Feldhamster im Käfig: Reichen Halter dem Tier ständig etwas zu fressen durch das Gitter, verbindet es Gitternagen mit Leckerbissen. Foto: Rolf Haid
Feldhamster im Käfig: Reichen Halter dem Tier ständig etwas zu fressen durch das Gitter, verbindet es Gitternagen mit Leckerbissen. Foto: Rolf Haid

München (dpa/tmn) - Sobald jemand ins Zimmer kommt, fängt der Hamster an, am Käfig zu nagen. Eine Ursache könnte sein, dass er zuvor durch die Gitterstäbe gefüttert wurde. Möglicherweise ist aber auch die Behausung zu klein.

shz.de von
24. Mai 2013, 11:44 Uhr

München (dpa/tmn) - Sobald jemand ins Zimmer kommt, fängt der Hamster an, am Käfig zu nagen. Eine Ursache könnte sein, dass er zuvor durch die Gitterstäbe gefüttert wurde. Möglicherweise ist aber auch die Behausung zu klein.

Beißen Hamster ständig in die Gitterstäbe ihres Käfigs, haben Halter ihnen dieses Verhalten vielleicht antrainiert. Reichen sie dem Tier ständig etwas zu fressen durch das Gitter, verbindet es Gitternagen mit dem Abstauben von Leckerbissen. Dies könne dazu führen, dass der Vierbeiner regelmäßig anfängt, das Gitter zu traktieren, sobald der Halter in der Nähe ist. Das berichtet die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere» (Ausgabe Mai 2013). Möglicherweise zeigt das Tier diese Marotte aber auch, weil es sich in seinem zu kleinen Käfig langweilt. Dann sollten Halter versuchen, ihrem Hamster eine größere Behausung mit viel Auslauf zu gönnen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen