zur Navigation springen
Tiere

18. Oktober 2017 | 13:43 Uhr

Gutes Heu duftet frisch

vom

München (dpa/tmn) - Nur mit frischem Heu im Käfig fühlen Kaninchen, Meerschweinchen und Co. so richtig wohl. Halter erkennen gute Qualität von Heu am Geruch - und an der Farbe der Halme.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 03:33 Uhr

München (dpa/tmn) - Nur mit frischem Heu im Käfig fühlen Kaninchen, Meerschweinchen und Co. so richtig wohl. Halter erkennen gute Qualität von Heu am Geruch - und an der Farbe der Halme.

Kaninchen, Meerschweinchen und Chinchillas brauchen regelmäßig Heu. Es enthält viele Nährstoffe, beschäftigt den Darm und trägt dazu bei, dass sich die Zähne abnutzen und somit nicht zu lang werden.

Gutes Heu erkennen Halter in erster Linie am Geruch: Es sollte frisch und nicht muffig riechen. Die Halme sollten außerdem blass-gelbgrün sein, auf keinen Fall saftig grün oder schwarz. Auch beim Fühlen erkennen Besitzer, ob die Qualität stimmt: Das Heu darf weder stauben, noch sich matschig anfühlen. Denn dann wurde es offenbar falsch gelagert, berichtet die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere» (Ausgabe Juni 2013).

Kennen Halter einen Landwirt, der seine Wiesen selbst mäht, ist das eine gute Quelle. Bei ihm können Halter in der Regel sicher sein, gute Qualität zu bekommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen