Rendsburg : Fütterung bei Familie Blaumeise

Bilder wie dieses setzen einwenig Glück voraus, den es ist gar nicht so einfach einen quirligen Vogel auf einem Foto festzuhalten. Foto: Bernd Laffrenzen
Bilder wie dieses setzen einwenig Glück voraus, den es ist gar nicht so einfach einen quirligen Vogel auf einem Foto festzuhalten. Foto: Bernd Laffrenzen

Familie Laffrenzen hatte Glück: Drei Wochen lang konnten sie ein Blaumeisenpaar und seine Jungen auf der Terrasse beobachten.

shz.de von
05. Juni 2013, 06:20 Uhr

Rendsburg | Drei Wochen lang hatte ein Blaumeisenpaar auf der Terrasse von Familie Laffrenzen in der Edvard-Grieg-Straße seine frisch geschlüpften Jungen fürsorglich aufgepäppelt. "Es war ein Vergnügen für uns, das junge Familienglück so nah mitzuerleben", schreibt Bernd Laffrenzen.
Am Wochenende kam dann der große Tag: Die Jungen wurden flügge. Ein Schauspiel, das die Menschen beobachten konnten - genauso wie einen kleinen "Nachzügler". Er ließ sich etwas mehr Zeit als seine Brüder und Schwestern, bevor er mutig und munter drauflos flatternd den Weg in die umliegenden Büsche einschlug. "Auf diese Weise gelang mir dieser Schnappschuss", erklärt Bernd Laffrenzen und fügt hinzu: "Wer schon einmal versucht hat, solch quirlige, flinke Geschöpfe zu fotografieren, der weiß, was für ein Riesenglück es bedeutet, gerade einen solchen Füttermoment festzuhalten."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen