Gasaustausch ermöglichen : Fischteich im Winter eisfrei halten

Der Gartenteich muss im Winter eisfrei bleiben, wenn Fische darin gehalten werden. Gerade bei empfindlichen Fischarten sollte ein Teichheizer zum Einsatz kommen.  /dpa
Foto:
Der Gartenteich muss im Winter eisfrei bleiben, wenn Fische darin gehalten werden. Gerade bei empfindlichen Fischarten sollte ein Teichheizer zum Einsatz kommen.  /dpa

Im Winter legt auch der Gartenteich eine Ruhepause ein. Er braucht kaum Pflege, muss aber unbedingt eisfrei bleiben, wenn Fische gehalten werden.

shz.de von
02. Januar 2018, 11:35 Uhr

Teiche mit Fischen dürfen im Winter nicht zufrieren. Denn das unterbindet den notwendigen Gasaustausch, der etwa bei einem Zersetzungsprozess von ins Wasser gefallenen Blättern entsteht.

Deshalb lohnt es sich sogenannte Eisfreihalter zu nutzen oder schon bei der Anlage des Gewässers einen Luftausströmer oder Teichheizer einzubauen. Dazu rät der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL) in Bad Honnef bei Bonn.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert