EU erleichtert Reisen mit Haustieren

 Auf großer Reise: Das Reisen mit Haustieren sollen EU-weit einfacher werden. Foto: Rainer Jensen
Auf großer Reise: Das Reisen mit Haustieren sollen EU-weit einfacher werden. Foto: Rainer Jensen

Straßburg (dpa) - Ob Katze oder Frettchen: Das Reisen mit Haustieren innerhalb Europas soll einfacher werden. Gelockert werden hauptsächlich die Impfregeln. Die neuen Bestimmungen sollen Anfang 2015 in Kraft treten.

shz.de von
30. Mai 2013, 11:33 Uhr

Straßburg (dpa) - Ob Katze oder Frettchen: Das Reisen mit Haustieren innerhalb Europas soll einfacher werden. Gelockert werden hauptsächlich die Impfregeln. Die neuen Bestimmungen sollen Anfang 2015 in Kraft treten.

Reisen mit Hund, Katze oder Frettchen innerhalb der EU werden einfacher. Das EU-Parlament stimmte am Donnerstag (23. Mai) für harmonisierte Bestimmungen. Dabei werden hauptsächlich die Impfregeln wegen der Erfolge bei der Tollwutbekämpfung gelockert. «Frettchen (eine Iltis-Unterart), Hunde und Katzen können nun einfacher zum Urlaub, zu Tierschauen oder zu Zuchtzwecken durch Europa reisen», sagte der liberale britische Europaparlamentarier Chris Davies.

Künftig soll eine Kennzeichnung per Mikrochip als Nachweis einer Tollwut-Impfung und zur Identifizierung gelten, statt wie bisher eine Tätowierung oder ein Chip. Man kann auch mehr als maximal fünf Haustiere mit auf die Reise nehmen, zum Beispiel bei Sportveranstaltungen mit Schlittenhunden. Die neuen Regeln gelten voraussichtlich ab Anfang 2015.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen