zur Navigation springen

Für mehr Selbstvertrauen : Berufsschüler besuchen Greifvögel

vom

Jugendliche waren zu Gast auf dem Falkenhof in Schalkholz: Der Ausflug war Teil des Projekts "Fit for Life" am Regionalen Bildungszentrum (RBZ).

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2013 | 06:22 Uhr

Itzehoe/Schalkholz | Eine Schülerin balanciert einen Steinadler auf der Hand, ein Mitschüler füttert einen Jungvogel mit püriertem Fleisch: Rund 15 Jugendliche waren zu Gast auf dem Falkenhof in Schalkholz - während der Unterrichtszeit. Der Ausflug war Teil des Projekts "Fit for Life" am Regionalen Bildungszentrum (RBZ). "Wir wollen damit die Schüler motivieren, den Schulalltag zu bewältigen", erklärt der stellvertretende Schulleiter Jürgen Nicolay. "Ein in dieser Größenordnung bislang einzigartiges Projekt."
Angesprochen werden die Schüler in berufs- oder ausbildungsvorbereitenden Maßnahmen. Gerade sie hätten oft Selbstzweifel, die ihre Lebensfreude und Motivation einschränken, so Nicolay. Durch "Fit for Life" sollen sie den Spaß am Unterricht zurückgewinnen.
Das pädagogische Konzept stammt von Ingolf Eisenschmidt. An einem Tag pro Woche bietet der Lehrer - unterstützt von Kollegen - spezielle Aktionen an. Bei spielerischen Aktivitäten sollen die Unterrichts-Routine durchbrochen und nebenbei Hemmschwellen überwunden werden. So auch beim Ausflug zum Falkenhof: "Angst, Ekel, Freude - sämtliche Emotionen waren vertreten", berichtet er. Doch im Laufe des Vormittags hätten sich die Schüler an die Tiere herangetraut. Auf der Rückfahrt sei ihnen bewusst geworden, dass sie etwas gelernt und erreicht hatten. "Wir wollen damit das Ego der Schüler stärken", sagt Nicolay. "Sie sollen wieder an sich glauben."
Neben den Projekttagen gibt es deshalb Butsch. Die Bulldogge ist mittlerweile zum Schulmaskottchen avanciert. "Er ist bewusst kein Kuscheltier, sondern ein charakterstarker Hund", so Eisenschmidt, bei dem der Vierbeiner lebt. Das übergeordnete Ziel von "Fit for Life": Der Anteil der Schulabbrecher soll sinken. Eine erste Bilanz wird am Ende dieses Schuljahres gezogen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen