Aus und vorbei!

Mit Feiertagen ist es so eine Sache, findet Nemo: Während Weihnachten seine Vorteile hat, sind das Silvesterfest und Neujahr eher anstrengend für die Vierbeiner.

Avatar_shz von
17. Februar 2013, 06:32 Uhr

Flensburg | Wirklich schade, die Tannenbäume sind weg - und die herrlichen Zeiten vorbei! Zeiten, in denen es reichlich Leckerlis gab. Ich brauchte mich nur strategisch günstig in der Küchentür zu positionieren. Ist ja auch schließlich meine ureigenste Aufgabe, aufzupassen, dass weder Hirsch noch Gans vom Herd springen und davonlaufen - auch wenn ich dafür als "Im-Weg-lieg-Hund" beschimpft wurde. Aber das war es mir wert.
Aus und vorbei! Seit der Baum rausflog und die Zweibeiner eine ganze Nacht lang Krach gemacht haben, steht Rennen auf dem Programm. "Sich bewegen", nennt Frauchen das und dass irgendwelche Kilos weg sollen und dass sie in diesem Jahr sowieso fitter leben will. Selbst bei Schietwetter, bei dem unser einer nicht mal zum Beinheben nach draußen tapst, geht Herrchen jetzt laufen. Und ich muss mit!
Ja, ich weiß, das gibt sich wieder. Aber zurzeit ist es echt stressig. Dabei mache ich mich schon immer ganz platt, wenn er mit diesen Laufsachen ins Zimmer kommt. Er sieht mich trotzdem. Das liegt bestimmt nur an diesem verflixten dicken Fell. Das trägt nach Weihnachten immer so auf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen