Roaming im Ausland : Vorsicht Kostenfalle: Tipps zum Telefonieren und Surfen im Urlaub

In der EU sind die Roaming-Gebühren weggefallen - das gilt jedoch nicht auf Kreuzfahrtschiffen in EU-Gewässern. Urlauber sollten sich vor horrenden Kosten schützen, zum Beispiel mit Datenpaketen zum Festpreis. /dpa-tmn
In der EU sind die Roaming-Gebühren weggefallen - das gilt jedoch nicht auf Kreuzfahrtschiffen in EU-Gewässern. Urlauber sollten sich vor horrenden Kosten schützen, zum Beispiel mit Datenpaketen zum Festpreis. /dpa-tmn

Die Erholung vom Urlaub kann ganz schnell verfliegen, wenn man im Nachhinein eine dicke Handyrechnung bekommt. So schützt man sich vor teuren Kosten für Telefon und Internet auf Smartphone und Tablet.

shz.de von
10. Juli 2018, 05:02 Uhr

Vor einem Jahr wurde per Gesetz bestimmt, dass das Telefonieren und Surfen im Internet im EU-Ausland genau so viel kostet wie zu Hause. Auch Inklusiv-Volumen können Urlauber im Ausland nutzen. Doch die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein warnt vor Ausnahmen, die dem Urlauber teuer zu stehen kommen können. Was zu beachten ist:

Tipp 1: Vorab prüfen, ob Roaming im Vertrag enthalten ist

Generell empfiehlt es sich, vor Urlaubsantritt zu klären, ob Roaming mit dem eigenen Handyvertrag möglich ist, denn manche günstigen Handyverträge sind bei einigen Anbietern auf ein Land beschränkt. Falls dies der Fall sein sollte, steht der Handy-Besitzer im Urlaub ohne Empfang da und kann sein Handy nur mit WLAN nutzen. Telefonieren aus dem Ausland nach Deutschland über WLAN-Netze ist meist günstig. Hält sich der Gesprächspartner aber auch im Ausland auf, kann der WLAN-Call zur Kostenfalle werden, verrät die Verbraucherzentrale.

Tipp 2: „Roam-like-at-Home“ aktiv?

Weil nicht alle Anbieter die Roaming-Regeln angepasst haben, sollte man dies individuell vorab bei sich prüfen. Dazu muss man sich an seinen Anbieter wenden. Falls die „Roam-like-at-Home-Regel“ noch nicht gilt, muss der Anbieter den Vertrag innerhalb eines Werktages kostenlos umstellen. Davon ausgeschlossen sind netzinterne Flatrates, bei denen im Ausland die üblichen Gebühren anfallen. Allgemein gilt: Wer für das mobile Internet eine Flatrate nutzt, muss ab einer vom Anbieter festgelegten Höchstgrenze zusätzlich bezahlen. Diese Höchstgrenze richtet sich nach dem gebuchten Datenvolumen.

Tipp 3: Höhere Kosten außerhalb der EU möglich

Wenn sich das Reiseziel nicht innerhalb, sondern außerhalb der EU befindet, muss man mit hohen Zusatzkosten fürs Telefonieren und Surfen rechnen. Darum empfiehlt die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein, vor Reiseantritt mit dem eigenen Anbieter zu klären, wieviel die Handynutzung im Urlaubsland kostet und welches Netz das günstigste ist. Beim Handy kann man dann am Urlaubsort in den Einstellungen über den Menüpunkt „Manuelle Netzwahl“ das günstigste Netz auswählen.

Tipp 4: Smartphone und Tablet sichern!

Wer mit Smartphone und Tablet verreist, sollte vorher einen Blick in die Einstellungen werfen: Auch ungenutzt können die Geräte hohe Kosten verursachen, wenn sie automatisch Apps und Updates aktualisieren oder E-Mails herunterladen. Darum sollten Smartphone und Tablet so eingestellt werden, dass sie nur manuell nach einer Bestätigung Daten über das Mobilfunknetz herunterladen. Insbesondere Navigations-Apps und die Mailbox sollten ggf. vor Reiseantritt ausgestellt werden.

Tipp 5: Vorsicht bei Fähren und Schiffen

Die EU-Roaming-Verordnung hat zwei große Ausnahmen: Kreuzfahrtschiffe und Fähren - hier gelten die Roaming-Regeln nicht. Telefonate und Internetverbindungen auf dem Wasser laufen über Satellit und sind darum häufig sehr teuer. „Buchen Sie deshalb an Bord ein Datenpaket zum Festpreis, schalten Sie die mobile Datennutzung aus oder lassen Sie die Geräte an Bord ganz ausgeschaltet“, empfiehlt die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein.

Wer trotz aller Vorsichtsmaßnahmen aus dem Urlaub nicht nur schöne Erinnerungen, sondern auch eine hohe Mobilfunkrechnung mitbringt, der kann sich an die Beratungsstellen der Verbraucherzentrale wenden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen