zur Navigation springen

Surfen, Fischerstechen und jede Menge Dampf

vom

Berlin (dpa/tmn) - Ein bayrisches Dorf feiert großes Jubiläum. In Ulm steigt das traditionelle Fischerstechen. Und in Flensburg kommen Freunde der Dampfmaschinen zusammen. Wo Reisende was erleben - hier die Tipps der Woche.

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 05:33 Uhr

Berlin (dpa/tmn) - Ein bayrisches Dorf feiert großes Jubiläum. In Ulm steigt das traditionelle Fischerstechen. Und in Flensburg kommen Freunde der Dampfmaschinen zusammen. Wo Reisende was erleben - hier die Tipps der Woche.

Surfen in Mecklenburg-Vorpommern - Neue Karte

Eine neu gestaltete Karte zeigt Sportlern die besten Stellen zum Wellenreiten in Mecklenburg-Vorpommern. Anfänger und Fortgeschrittene finden 43 Orte an der Ostseeküste und erstmals auch an Seen im Landesinnern, an denen Wind- und Kitesurfer ihren Spaß haben. Gute Reviere seien zum Beispiel die Inseln Usedom und Rügen oder Plau am See und Waren an der Müritz, teilt der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern mit. Die «Surfmap MV» gibt online sowie in Touristinformationen und Surfschulen.

Schlehdorf in Bayern wird 1250

Schlehdorf am bayrischen Kochelsee zählt fast so viele Jahre wie Bewohner. Der Klosterort mit 1300 Einwohnern feiert vom 21. bis 30. Juni sein 1250. Ortsjubiläum. Auf einem Dorffest, einem öffentlichen Heimatabend, in Konzerten und Kabarettvorführungen wollen die Schlehdorfer Besuchern ihre Kultur, ihre Lebensart und ihr Brauchtum näherbringen. Das teilt Tölzer Land Tourismus mit. Dafür laden sie unter anderem zu einem Trachten- und Handwerkermarkt, einem Blasmusikkonzert und einem Festzug ein.

Fischerstechen in Ulm

Alle vier Jahre geht in Ulm Geschichte baden: Mitten auf der Donau treffen beim Fischerstechen 15 historische Figurenpaare aufeinander. In schmalen Booten messen sie sich laut Ulm Touristik in Kraft und Geschicklichkeit. An zwei Terminen, dem 14. und 21. Juli, steigt das Spektakel, das auf eine Tradition aus dem 16. Jahrhundert zurückgeht. Vor dem eigentlichen Fischerstechen steht ein großer Umzug durch die Straßen der Stadt auf dem Programm.

Europas größtes Dampfertreffen in Flensburg

Ob großes Schiff, alte Lokomotive oder kleines Modell: Hauptsache, es dampft. Fans der traditionsreichen Technik treffen sich vom 12. bis 14. Juli in Flensburg. Das «Dampf Rundum» stellt Maschinen und Fahrzeuge aus, die mit Dampf betrieben werden. Unter den Stücken seien sowohl Beispiele für moderne Technik als auch historische Exemplare aus Deutschland, Dänemark und Norwegen, teilen die Veranstalter mit. Das Flensburger «Dampf Rundum» sei das größte Dampfertreffen Europas.

Rabatte für Übernachtungsgäste am Ochsenkopf

Übernachtungsgäste in den Gemeinden rund um den Ochsenkopf im Fichtelgebirge bekommen künftig eine Rabattkarte. Mit der Ochsenkopf-Karte seien viele Tickets günstiger, teilt die Tourismusorganisation der Region mit. Ermäßigt kommen Urlauber unter anderem in den Ziplinepark, in die Schwebebahn zum Ochsenkopf, in die Lohegrin-Therme und in die Museen. Die Miete für E-Bikes ist mit der Karte geringer, zudem sind einige Busfahrten kostenlos.

Flämingradweg verbindet R1 und Elberadweg

Radler, die von Brandenburg aus einen Ausflug in den Fläming oder bis an die Elbe unternehmen wollen, können dafür ab sofort den neuen Flämingradweg nutzen. Dieser schließt die Lücke zwischen Radfernweg R1 im brandenburgischen Bad Belzig und dem sachsen-anhaltischen Teil des Naturparks, teilt die Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mit. Auf rund 70 Kilometern weisen braune Schilder mit gelben Schriftzügen den Weg.

Surfmap herunterladen

Infos zu Schlehdorf-Jubiläum

Mehr zum Fischerstechen in Ulm

Webseite zum Flensburger Dampf-Spektakel

Mehr zur Ochsenkopf-Rabattkarte

Infoblatt zum Flämingradwerg (pdf-Datei)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen