Blues, Comedy, Spionage : Neue und erneuerte Museen in den USA

Alte Wolkenkratzer prägen das Stadtbild Chicagos. Doch die US-Metropole hat auch eine jahrzehntelange Blues-Geschichte. Mehr darüber zu erfahren, ist im neuen Blues-Museum.
Alte Wolkenkratzer prägen das Stadtbild Chicagos. Doch die US-Metropole hat auch eine jahrzehntelange Blues-Geschichte. Mehr darüber zu erfahren, ist im neuen Blues-Museum.

Was wäre eine USA-Reise ohne ein Besuch im Museum? Wer diese Urlaubsaktivität nicht als reines Pflichtprogamm absolvieren möchte, sollte die richtige Auswahl treffen. Neue Museen beschäftigen sich etwa mit Blues oder Comedy.

shz.de von
25. Mai 2018, 13:18 Uhr

Chicago bekommt neues Blues-Museum

In Chicago wird 2019 ein neues Blues-Museum eröffnet. Es heißt Chicago Blues Experience und soll die Pioniere der Musikrichtung und ihren Einfluss auf nachfolgende Generationen vorstellen, wie die Tourismusvertretung des US-Bundesstaates Illinois zur Reisemesse IPW in Denver erklärte. Das Museum wird sich nahe des Millennium Parks befinden. Der Blues hatte großen Einfluss auch auf andere Musikrichtungen wie Jazz und Hip Hop. Chicago hat eine jahrzehntelange Blues-Geschichte und eine eigene Stilrichtung geprägt: den Chicago Blues.

Comedy-Museum öffnet im Bundesstaat New York

Ein neues Comedy-Museum wird im August im Westen des US-Bundesstaates New York öffnen. Das National Comedy Center in Jamestown im Chautauqua County unweit des Erie-Sees sei das erste Ausstellungshaus in den USA, das sich der Kunst der Comedy widmet, wie die Tourismusvertretung von New York State zur Reisemesse IPW in Denver mitteilte. In dem Museum werden zum Beispiel Hologramme berühmter Comedians zu sehen sein, die ihre besten Sketche aufführen. Auch Live-Aufführungen sind geplant. Jamestown liegt etwa 580 Kilometer von New York City entfernt.

Spionagemuseum in Washington zieht um

Das Spionagemuseum in der US-Hauptstadt Washington bekommt einen neuen Standort. Im Frühjahr oder Sommer 2019 werde das International Spy Museum von Chinatown zum L'Enfant Plaza zwischen der National Mall und der Southwest Waterfront ziehen, teilte das Tourismusbüro Washingtons zur Reisemesse IPW in Denver mit. Die Ausstellungsfläche wird dort doppelt so groß sein wie am bisherigen Standort.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert