zur Navigation springen

Mehr als 100 Segelschiffe steuern Stettin an

vom

Berlin (dpa/tmn) - Mehr als 100 Segelschiffe steuern derzeit Stettin (Szczecin) an. Darunter sind auch eine Reihe von klassischen Dreimastern. Sie werden zum großen Finale der Tall Ship Races in der Hafenstadt im Nordwesten Polens erwartet.

shz.de von
erstellt am 14.Aug.2013 | 05:33 Uhr

Berlin (dpa/tmn) - Mehr als 100 Segelschiffe steuern derzeit Stettin (Szczecin) an. Darunter sind auch eine Reihe von klassischen Dreimastern. Sie werden zum großen Finale der Tall Ship Races in der Hafenstadt im Nordwesten Polens erwartet.

Die Regatte in der polnischen Hafenstadt geht mit einem mehrtägigen Programm vom 3. bis 6. August offiziell zu Ende, wie das Polnische Fremdenverkehrsamt mitteilt. In Stettin wird es dann eng: Die Veranstalter rechnen mit bis zu 2,5 Millionen Gästen, nicht zuletzt viele davon aus Deutschland.

Die Regatta führte zunächst vom dänischen Aarhus nach Helsinki, von dort segelten die Schiffe gemeinsam ins lettische Riga. Dort startete das zweite Rennen, das nun in Stettin enden soll. In der polnischen Stadt laufen dann Schiffe wie die «Alexander von Humboldt» aus Bremerhaven ein, der polnische Großsegler «Frederyk Chopin», der Viermaster «Krusenstern» mit Heimathafen Kaliningrad oder auch das Schulschiff «Shabab Oman», das als größtes Schiff aus Holz der Welt gilt. Besucher können viele der Segelschiffe besichtigen.

Auf drei Bühnen beginnt am 2. August bereits das Begleitprogramm zu der Veranstaltung, die zu den größten in Polen des ganzen Jahres zählt. An den folgenden Tagen sind zahlreiche Konzerte geplant, unter anderem mit der Sängerin Nelly Furtado und den Stettiner Philharmonikern. Die Verabschiedung der Schiffe steht am frühen Morgen des 6. August an.

Informationen zu Stettin

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen