Anzeige : Lumagica Molfsee: Magische Lichter in historischer Kulisse

de_Molfsee_Lumagica Molfsee_light parks_54
1 von 3

Diesen Winter verwandelt sich das Freilichtmuseum Molfsee in einen verwunschenen Lichterpark.

Im Freilichtmuseum Molfsee gibt es noch bis zum 09. Januar beeindruckende Lichtinstallationen zu bestaunen.

Avatar_shz von
08. Dezember 2021, 00:01 Uhr

Molfsee | In der dunklen Jahreszeit schmücken die Menschen ihre Häuser seit eh und je mit festlicher Beleuchtung: Kerzen werden angezündet und Schwibbögen in die Fenster gestellt. Auch öffentliche Lichtinszenierungen erfreuen sich im Herbst und Winter großer Beliebtheit. Ein neuer Lichtpark hat seit dem 19. November 2021 seine Tore im Freilichtmuseum Molfsee geöffnet: Bei Lumagica Molfsee können Besucher täglich ab 16:30 Uhr durch eine magische Natur- und Zauberwelt wandeln.

Auf dem rund 1,5 Kilometer langen Licht-Parcours können bis zum 09. Januar Tier- und Fabelwesen sowie Szenen aus dem Landleben vergangener Jahrhunderte bestaunt werden. An verschiedenen Stationen wurden überlebensgroße und in sorgfältiger Handarbeit gefertigte Lichtskulpturen aufgestellt: Polarfüchse, Schneeeulen und Einhörner sind hier ebenso anzutreffen wie vor einen Wagen gespannte Nutztiere. Die Motive der Lichtkunst orientieren sich an verschiedenen Themen: „Uns ist es wichtig, mit unseren Installationen die Einzigartigkeit des jeweiligen Veranstaltungsortes in Szene zu setzen. In Molfsee werden daher nicht nur Motive aus Fabeln aufgegriffen, sondern auch die Historie des Ortes thematisiert,“ erklärt Sebastian Bau von MK Illumination, den Lichtkünstler*innen hinter dem Projekt. MK Illumination hat bereits 23 Lumagica-Lichtparks in so diversen internationalen Standorten wie New York, London, Vancouver und Innsbruck gestaltet. Mit dem neuen Park in Molfsee gibt es nun insgesamt sechs Lumagica-Standorte in Deutschland.

de_Molfsee_Lumagica Molfsee_light parks_114
MK Illumination
In Molfsee haben wir die Besonderheit, dass es sich hier um eine Örtlichkeit handelt, die normalerweise im Winter der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Dieses Jahr können Besucher erstmals das Museumsgelände in der kalten Jahreszeit erkunden. Sebastian Bau, MK Illumination
 

Zwischen März und Oktober 2021 zählte das Freilichtmuseum mehr als 100.000 Besucher. Während der Öffnungszeiten von Lumagica gibt es hier auch ein gastronomisches Angebot, das den vorweihnachtlichen Zauber des Ortes abrundet.

Die Lichtskulpturen von MK Illumination entstehen in eigenen Manufakturen. Nicht nur optisch, sondern auch klanglich machen die Installationen etwas her: So ist eines der Highlights des Lichtparcours im Molfsee die Station am historischen Walfängerhaus, wo Besucher nicht nur einem leuchtenden Wal begegnen, sondern auch seinen Gesängen lauschen können. Auch interaktive Elemente sind verbaut, sodass einige Skulpturen auf Bewegung oder Berührung der Besucher reagieren – ein tolles Extra nicht nur für die Kinder. Für ihre Parcours wählen die Lichtkünstler*innen mit Vorliebe Orte, die eh schon einen besonderen Charme ausstrahlen: „Lichtparcours setzen wir auf stillgelegten Industriehalden ebenso um, wie im romantischen Schlosspark. Es ist immer toll, an eine neue Location zu kommen und sich ein neues Konzept zu überlegen. Kein Lumagica-Lichtpark ist wie der andere,“ erklärt Sebastian Bau.

de_Molfsee_Lumagica Molfsee_light parks_74
MK Illumination

Die überlebensgroßen Skulpturen sorgen für eine Menge Spaß bei der ganzen Familie.

Tickets für Lumagica Molfsee können über Reservix gebucht werden. Dabei gibt es zwei verschiedene Tarife für Montag bis Donnerstag und Freitag bis Sonntag.

Ticketpreise Erwachsene Ermässigt Kinder Familien
Montag - Donnerstag 14 € 13 € 6 € 32 €
Freitag - Sonntag 15 € 14 € 7 € 35 €

LUMAGICA - Molfsee

Hamburger Landstraße 97
24113 Molfsee

Web: www.lumagica.de/molfsee

E-Mail: molfsee@lumagica.com

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert



Nachrichtenticker