Schiffsreise in die Karibik : Kreuzfahrt-Terminal von Havanna wird deutlich ausgebaut

In Havanna ist der Ausbau des Kreuzfahrt-Terminals von zwei auf sechs Anleger geplant.
In Havanna ist der Ausbau des Kreuzfahrt-Terminals von zwei auf sechs Anleger geplant.

Der Tourismus in Kuba boomt. So auch die Kreuzfahrt. Um der Nachfrage gerecht zu werden, ist ein Ausbau des Kreuzfahrt-Terminals in Havanna geplant.

shz.de von
04. Juli 2018, 11:07 Uhr

Das Kreuzfahrt-Terminal der kubanischen Hauptstadt Havanna soll deutlich wachsen. Bis 2024 will die Global Ports Holding den Hafen von bislang zwei auf sechs Anleger ausbauen, wie das internationale Unternehmen erklärt.

Im vergangenen Jahr wurden in Havanna den Angaben zufolge 328.000 Kreuzfahrtpassagiere abgefertigt, für 2018 werden mehr als 500.000 Gäste erwartet.

Wie das Kreuzfahrt-Portal «Cruisetricks.de» berichtet, hatten sich mehrere kleine Reedereien - etwa Star Clippers oder Celestyal Cruises - ganz aus Kuba zurückgezogen, weil sie keine verlässlichen Anlegezeiten mehr bekamen und großen Schiffen Platz machen mussten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert