Tourismus : Immer mehr Alpenpässe gesperrt

In den Alpen sind bereits viele Passstraßen für den Winter gesperrt.
In den Alpen sind bereits viele Passstraßen für den Winter gesperrt.

Der große Wintereinbruch lässt zwar noch auf sich warten - dennoch sind immer mehr Alpenpässe gesperrt. Zahlreiche Straßen wurden bereits für die Winterruhe geschlossen.

Avatar_shz von
07. November 2013, 12:16 Uhr

In Österreich sind laut dem ADAC die Großglockner-Hochalpenstraße, die Maltatal-Hochalmstraße, die Nockalmstraße, die Silvretta-Hochalpenstraße, der Staller Sattel und das Timmelsjoch betroffen.

In der Schweiz sind Furka, Grimsel, Gotthard, Großer St. Bernhard, Klausen, Nufenen, San Bernardino und Susten dicht. In Italien sind Gavia und Stilfserjoch schon in Winterruhe, in Frankreich Agnel, Croix-de-Fer, Galibier, Glandon, Iseran, Kleiner St. Bernhard und Restefond/La Bonette.

ADAC Alpenstraßeninfo

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen