Tourismus : Herbstferien und Brückentag sorgen für Staus

Der Brückentag und die Herbstferien in einigen Bundesländern führen vielerorts zu hohem Verkehrsaufkommen.
Foto:
Der Brückentag und die Herbstferien in einigen Bundesländern führen vielerorts zu hohem Verkehrsaufkommen.

Autofahrer müssen sich auf dichten Verkehr und Staus einstellen - und zwar schon ab Mittwochnachmittag (2. Oktober). Grund sind die Herbstferien und der Brückentag (4. Oktober).

shz.de von
02. Oktober 2013, 09:16 Uhr

Da in sieben Bundesländern Herbstferien sind und der Donnerstag (3. Oktober) ein Feiertag ist, rechnen der ADAC und der Auto Club Europa (ACE) bereits ab Mittwochnachmittag mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen. Viele Kurzurlauber könnten den Freitag als Brückentag nutzen. Staugefahr besteht den Automobilclubs zufolge vor allem auf folgenden Fernstraßen:

- Großräume Hamburg, Berlin, München und Stuttgart - A 1 Hamburg - Bremen - Köln - A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau - A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel - A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg - A 7 Hamburg - Flensburg - A 7 Hannover - Würzburg - Füssen - A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg - A 9 München - Nürnberg - Berlin - A 19 Dreieck Wittstock - Rostock - A 45 Dortmund - Wetzlar - Aschaffenburg - A 81 Würzburg - Heilbronn - Stuttgart - Singen - A 93 Inntaldreieck - Kufstein - A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen - A 99 Umfahrung München

Service:

Kostenlose ADAC-Hotline zur Verkehrslage: 0800/510 11 12, Mo.-Sa. 8.00 bis 20.00 Uhr.

ADAC zur aktuellen Verkehrslage

ACE zur aktuellen Verkehrslage

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen