zur Navigation springen

Gruseltour und Romantik: Neue Tipps für deutsche Ausflüge

vom

Gelsenkirchen (dpa/tmn) - In Sachsen-Anhalt wird es in Domen und Schlössern sehr romantisch. Gelsenkirchen bekommt ein paar gefährliche, aber sehenswerte neue Einwohner. Und in Bad Berleburg kann man sich aktiv im Wald gruseln. Die deutschen Ausflugstipps im Überblick.

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 05:33 Uhr

Gelsenkirchen (dpa/tmn) - In Sachsen-Anhalt wird es in Domen und Schlössern sehr romantisch. Gelsenkirchen bekommt ein paar gefährliche, aber sehenswerte neue Einwohner. Und in Bad Berleburg kann man sich aktiv im Wald gruseln. Die deutschen Ausflugstipps im Überblick.

Sachsen-Anhalt feiert Jubiläum der Straße der Romanik

Die Straße der Romanik in Sachsen-Anhalt wird 20 Jahre alt. Zwischen Arendsee im Norden und Zeitz im Süden des Bundeslandes verbindet die Themenstraße 65 Orte mit 80 Domen, Kirchen, Burgen und Pfalzen aus der Zeit der Romanik. Für das Jubiläumsjahr 2013 sind dort zahlreiche Veranstaltungen geplant, wie Sachsen-Anhalts Tourismusverband mitteilt. Einen landesweiten Aktionstag gibt es am 11. Mai, fast genau 20 Jahre nach Eröffnung der Themenstraße. Dann sind zahlreiche Bauwerke auch über die gewohnten Öffnungszeiten hinaus zugänglich. Außerdem geplant ist die Veranstaltungsreihe «80 Tage an der Straße der Romanik». Auf dem Programm stehen gut 80 Konzerte, Sommer- und Familienfeste, Ausstellungen, Festspiele und Führungen. Ein Veranstaltungskalender und eine Übersichtkarte mit Kurzbeschreibungen der romanischen Bauwerke sind kostenlos erhältlich. Sie können telefonisch bestellt werden unter 0391/56 28 38 20.

Größte Raubkatze der Erde bald im Zoo Gelsenkirchen zu sehen

Vier Sibirische Tiger beziehen bald ein Gehege in der Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen. Am 16. Mai eröffne das «Reich der Tiger», ein neues Revier innerhalb der Erlebniswelt Asien, teilt die Einrichtung mit. Der umgestaltete ehemalige Ruhrzoo hält die vier männlichen Raubkatzen, die als die größten der Welt gelten, derzeit noch in Quarantäne. Sie stammen aus Partnerzoos in den Niederlanden und Ungarn. Besucher haben eine 180-Grad-Einsicht in das naturnah gestaltete Gehege mit Flusslauf, Badestelle, Findlingen, Baumstämmen und Büschen (Tel.: 0209/954 50).

Neue Wein-Broschüre für Baden-Württemberg

Einen Überblick über die wichtigsten weintouristischen Angebote in Baden-Württemberg gibt die neue Broschüre «Wege durch den Weinsüden». Im Mittelpunkt stehen darin laut Tourismus Marketing Baden-Württemberg die Weinrouten des Bundeslandes, auf denen sich die Weinbaugebiete per Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Auto erkunden lassen. Die Broschüre informiert daneben über Rebsorten und Weingüter, Winzer, Besenwirtschaften und Weinfeste. Die Broschüre ist kostenlos: Mehr Informationen unter Tel.: 01805/556690 und tourismus-bw.de.

Gruseltour durch die Wisent-Wildnis

Jetzt wirds unheimlich: Am 6. Juni lässt die Wisent-Welt im Bad Berleburger Ortsteil Wingeshausen zu einer Krimitour ein. Kulisse ist der dunkle Fichtenwald, der ab und zu durch Fackeln erleuchtet wird, teilt Tourismus NRW mit. Aufbruch zu der zwei- bis dreistündigen Wanderung ist um 19.00 Uhr. Während der Tour werden immer wieder Pausen eingelegt, in denen aus einem Krimi vorgelesen wird. Die Teilnahme an der Tour kostet 15 Euro.

Kiel erweitert seinen Kreuzfahrthafen

Kiel erweitert seinen Kreuzfahrthafen. Im Ostuferhafen haben die Arbeiten zum Ausbau von Liegeplatz 1 begonnen, teilte der Betreiber mit. Ab Sommer können dann dort große Kreuzfahrtschiffe mit bis zu 4000 Passagieren anlegen. Zunächst soll der Liegeplatz das bestehende Kreuzfahrtterminal am Ostseekai bei Stop-over-Anläufen entlasten. Ab dem kommenden Jahr sind dann auch Passagierwechsel möglich. Als erstes Schiff soll am ausgebauten Kai am 9. Juni die «Eurodam» der Holland America Line festmachen. Der Liegeplatz wird 395 Meter lang und erhält unter anderem eine Passagiergangway. Für die künftige Gepäckabfertigung werden in einer angrenzenden Halle 2500 Quadratmeter Fläche umgebaut. Der Passagierbereich wird in einem rund 1500 Quadratmeter großen Pavillon eingerichtet. Daneben haben Kreuzfahrtpassagiere künftig die Möglichkeit, ihren Pkw direkt am Terminalgebäude für die Dauer der Reise zu parken.

Straße der Romantik Sachsen-Anhalt

Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen

Tourismus Baden-Württemberg

Wisent Welt Wittgenstein

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen