Tourismus : Großdemonstrationen in Bangkok - Zentrale Distrikte meiden

Großdemonstrationen in Bangkok: Touristen sollten zentrale Distrikte der Hauptstadt Thailands meiden.
Großdemonstrationen in Bangkok: Touristen sollten zentrale Distrikte der Hauptstadt Thailands meiden.

Thailand-Urlauber sollten wegen Großdemonstrationen in Bangkok in diesen Tagen bestimmte Distrikte der Stadt meiden. Betroffen sind auch Gebiete mit beliebten Sehenswürdigkeiten. Touristen sollten sich über die Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

shz.de von
16. August 2013, 15:34 Uhr

Seit einigen Tagen gehen die Menschen in Thailands Hauptstadt gegen ein Gesetz auf die Straße, das Teilnehmer der gewalttätigen Demonstrationen von 2006 und 2010 rehabilitieren soll. Touristen sollten deswegen zentrale Distrikte Bangkoks meiden. Das rät das Außenministerium in Thailand nach Angaben des Auswärtigen Amtes in Berlin.

Laut dem Ministerium in Berlin seien vor allem die Distrikte Dusit, Pom Prap und Phra Nakhon sowie der Lumphini Park betroffen. In Phra Nakhon stehen beliebte Sehenswürdigkeiten wie der Große Palast und der Tempel Wat Pho. Touristen in Bangkok sollten sich mit Hilfe der Medien oder ihres Reiseveranstalters über die Entwicklungen auf dem Laufenden halten. Die erhöhte Sicherheitslage könnte auch den Verkehr beeinflussen.

Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen