Tourismus : Grönland: Bloß nicht zu lange Kaffeetrinken

In Grönland wird gern zum Kaffemik geladen - dabei schaut man rasch auf eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen vorbei.
In Grönland wird gern zum Kaffemik geladen - dabei schaut man rasch auf eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen vorbei.

Stundenlanges Schwatzen - dafür haben die Grönländer keine Zeit oder keinen Platz. Deshalb werden bei ihnen Kaffeekränzchen traditionell eher kurz gehalten.

shz.de von
03. September 2013, 10:16 Uhr

Wenn Tante Erna erst mal sitzt, dann sitzt sie. Das Kaffeekränzchen dauert in Deutschland gerne mal bis in die Abendstunden. In Grönland ist es dagegen mehr als unhöflich, zu lange zum Kaffeetrinken zu bleiben. Zu ihrem Geburtstag laden die Grönländer zum Beispiel zum Kaffemik ein, erklärt ein Sprecher des Fremdenverkehrsamtes.

Dann backt die Dame des Hauses unzählige Kuchen und die ganze Siedlung ist eingeladen. Da die grönländischen Häuser in der Regel zwar bunt, aber auch recht klein sind, ist der Platz für alle begrenzt. Deshalb schaut man eher kurz vorbei, plaudert ein wenig, trinkt einen Kaffee, isst ein Stück Kuchen und verabschiedet sich dann auch wieder.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen