zur Navigation springen

Grabräuber, Pilger und VW Käfer - Hier gibts was zu erleben

vom

Berlin (dpa/tmn) - Auf dem Sächsischen Jakobswegs durch Dresden wandern. In Oldenburg Funde aus Grabräuberei bestaunen. Oder mit einem alten VW Käfer durch Berlin flitzen: Deutschland-Reisenden stehen viele Events zur Auswahl. Hier die Tipps der Woche.

shz.de von
erstellt am 26.Mai.2013 | 05:33 Uhr

Berlin (dpa/tmn) - Auf dem Sächsischen Jakobswegs durch Dresden wandern. In Oldenburg Funde aus Grabräuberei bestaunen. Oder mit einem alten VW Käfer durch Berlin flitzen: Deutschland-Reisenden stehen viele Events zur Auswahl. Hier die Tipps der Woche.

Ausstellung zu Grabräubern

Von Grabräubern handelt eine neue Sonderausstellung in Oldenburg. Das Landesmuseum Natur und Mensch zeigt vom 11. Mai bis zum 8. September, was Schatzsucher anrichten können. Anhand einiger Beispielfälle erfahren Besucher, welche Erkenntnisse über Geschichte und Kultur Wissenschaftler durch archäologische Funde gewinnen können. Gleichzeitig führe die Ausstellung vor Augen, in welchen Fällen solches Wissen schon durch Raubgräberei abhandenkam.

Jakobsweg durch Dresden

Pilger auf dem Sächsischen Jakobsweg können künftig auch auf einer 20 Kilometer langen Strecke durch Dresden wandern. Der neue Abschnitt wurde offiziell freigegeben. «Damit ist die letzte Lücke in Sachsen geschlossen», sagte der Vorsitzende des Vereins Sächsischer Jakobsweg, Ulrich Wolf. Pilger sind nun von der Dresdner Hofkirche bis zur Kathedrale ins spanische Santiago de Compostela auf markierten Wegen unterwegs - die Strecke misst nach Vereinsangaben genau 3121 Kilometer. Auf dem Sächsischen Jakobsweg, der auf einer Strecke von rund 300 Kilometern von Bautzen über Oelsnitz bis nach Hof führt, weisen rund 1100 Muscheln den Weg.

Kaffeepfad im Botanischen Garten

Die Kaffeepflanze und ihre Verwandten, Nachbarn sowie Konkurrenten stellt ein Kaffeepfad Besuchern des Botanischen Gartens Berlin vor. Parallel zeigt das Botanische Museum die Ausstellung «Kaffee. Ein globaler Erfolg», teilt die Freie Universität Berlin mit. In Deutsch und Englisch können sich Besucher vom 17. Mai bis zum 23. Februar über die Geschichte der Kaffeekultur und des Kaffeeanbaus in Afrika, Asien und Lateinamerika informieren. Eine zentrale Rolle in der Ausstellung spielen die äthiopischen Kaffeewälder.

Mit dem Käfer durch Berlin

Konkurrenz für den Trabi: Touristen in Berlin können die Stadt künftig auch per altem VW Käfer erkunden. Zum Fuhrpark der «Oldie Käfer Tour» gehören elf Volkswagen-Oldtimer - zehn Käfer und ein Bus, wie die Organisatoren mitteilen. Startpunkt der zwei möglichen Konvoi-Fahrten ist jeweils das Europa-Center am Kurfürstendamm in Berlin-Charlottenburg. Ob die Touristen selbst am Steuer oder auf dem Beifahrersitz Platz nehmen wollen, steht ihnen frei.

Magdeburg feiert Editha-Fest

Theateraufführungen, Vorträge, geführte Spaziergänge, Konzerte und Festmahle erwarten Besucher beim Editha-Fest in Magdeburg. Vom 10. bis 12. Mai steht die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt im Zeichen von Königin Editha. Editha war die erste Frau von Otto dem Großen. Das Fest beginnt am Freitag um 10.00 Uhr im Roncalli-Haus.

Ausstellung zu Grabräubern in Oldenburg

Infos zum Sächsischen Jakobsweg

Mehr zur Kaffee-Ausstellung in Berlin

Infos zur «Oldie Käfer Tour»

Programm des Editha-Fests (pdf)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen