Folge 30 : Glück muss man haben

Abschied vom Dschungel und den Dayak: Per Auto geht es in die Stadt, wo auch der Präsident weilt.

Avatar_shz von
04. August 2011, 10:15 Uhr

Nach einigen Tagen heißt es Abschied nehmen vom Dayakdorf Pimping. Jhon und seine Freunde stehen am Auto, seine Töchter und Nichten führen meine Hand an ihre Stirn. „Be careful“, haben sie für mich gelernt. Bis Malinau ist es ein weiter Weg durch die Urwaldberge. Am Abend komme ich an und gehe zum WWF-Büro. Christina aus Italien arbeitet hier schon viele Jahre, aber im Augenblick sieht es so aus, aus müsste bald alles geschlossen werden und das ehrgeizige Ökotourismus-Projekt eingestellt werden – Besucher gibt es quasi nicht. In der Nähe gibt es einen geschützten Wald mit Baumgiganten. Teils mit gewaltigen Brettwurzeln versehen, umfassen sie etliche Meter. Man sagt, Arnold Schwarzenegger habe sie besucht und sei fasziniert gewesen. Bald fahre ich zurück nach Tanjung Selor, und weiter nach Berau, von wo ich nach Samarinda fahren will.
Vor der Abfahrt wird erst einmal am Straßenrand getankt. Aus Flaschen und Kanistern wird das Benzin angesogen und per Schlauch in den Tank geleitet. Uns stehen 29 Stunden auf übler Piste und zerbröckelter Straße bevor. Zusammengequetscht mit anderen Fahrgästen schaukeln wir durch die Nacht. Wir bilden eine lustige Gemeinschaft, und als ich dem Fahrer nach einer Pause an seinem Zöpfchen ziehe und „Let’s go!“ sage, brüllt alles vor Lachen. Je weiter man sich der Stadt Samarinda nähert, desto mehr Bergbau und Plantagen trifft man an. Berge aus Kohle türmen sich auf und ganze Landstriche sind zerstört.
Samarinda ist eine Stadt mit hunderttausenden Einwohnern. Als ich spät abends in einem Hotel stehe, erfahre ich, dass alle Unterkünfte voll seien – der Präsident aus Jakarta sei in der Stadt. Aber der Rezeptionist lädt mich in sein Haus ein, und so fahren wir in eine ruhige Gegend, wo ich ein freundschaftliches Quartier mit Hasen und Vögeln finde. Glück muss man haben.
(shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen