zur Navigation springen

Tourismus : Ein Airport in extremer Höhe - Neues für Flugreisende

vom

Der höchste Flughafen der Welt, neue Verbindungen ab Deutschland sowie Direktflüge zu den Olympischen Spielen: Es gibt Neues von den Airlines. Hier eine Übersicht.

Höchster Flughafen der Welt

Wer hier landet, muss körperlich fit sein: Der Daocheng Yading Airport in der Provinz Sichuan hat geöffnet. Er liegt auf 4411 Metern über dem Meeresspiegel und ist damit der höchstgelegene Flughafen der Welt. Bisher hielt den Rekord laut dem Fachmagazin «Aero Telegraph» der Qamdo Bamdo Airport in Tibet mit 77 Metern weniger. Zunächst ist täglich ein Flug in die Provinzhauptstadt Chengdu geplant. Die Flugzeit beträgt 65 Minuten. Bisher waren Reisende mit dem Bus zwei Tage unterwegs. Ab sofort geht es laut dem Magazin auch nach Chongqing und ab 2014 nach Guangzhou, Schanghai und Xi'an. Da Chengdu auf 500 Metern über dem Meer liegt, besteht die Gefahr, dass Fluggäste an Höhenkrankheit leiden. Deshalb gibt es im Flughafen unter anderem Sauerstoffgeräte.

Air Berlin täglich von Düsseldorf nach Madrid

Air Berlin fliegt 2014 täglich von Düsseldorf nach Madrid. Die Verbindung wird am 13. Januar aufgenommen, teilte das Unternehmen mit. Der Flug startet um 7.50 Uhr in Düsseldorf und landet in Madrid um 10.15 Uhr. Zurück geht es um 11.10 Uhr, Ankunft in Düsseldorf ist um 13.40 Uhr. Auch aus Wien gibt es ab dem 13. Januar eine tägliche Verbindung nach Madrid.

Neue Ryanair-Flüge ab Frankfurt und Dortmund

Ryanair bietet im kommenden Winter zwei neue Verbindungen aus Deutschland an. Ab dem 26. November geht es dreimal pro Woche von Frankfurt-Hahn nach Lissabon. Die portugiesische Hauptstadt wird jeweils dienstags, donnerstags und samstags angeflogen. Ebenfalls ab dem 26. November verbindet Ryanair täglich Dortmund und London-Stansted, so die Airline.

Qatar Airways wird Oneworld-Mitglied

Qatar Airways tritt am 30. Oktober der Luftfahrtallianz Oneworld bei. Damit ist die Airline der erste der drei großen Golfcarrier, der sich einer Allianz anschließt, teilte das Unternehmen mit. Emirates und Etihad verzichten bislang auf einen solchen Schritt. Für Mitglieder des Vielfliegerprogramms von Qatar Airways bedeutet der Beitritt, dass sie auch dann Privilegien genießen, wenn sie mit einer anderen Fluggesellschaft der Oneworld-Allianz fliegen. Dazu zählen unter anderem Air Berlin, American Airlines, British Airways und Cathay Pacific Airways.

Indien plant 100 neue Flughäfen

Indien will in diesem und im nächsten Jahr 100 neue Flugplätze eröffnen. Dadurch sollen Touristen auch in bislang abgelegene Orte des Subkontinents kommen, meldete die Zeitung «Times of India». Noch in diesem Jahr sollen 50 Städte unter anderem in den Regionen Andhra Pradesh, Punjab, Uttar Pradesh, Assam und Rajasthan neue Flughäfen bekommen, die der staatliche Flughafenbetreiber errichtet. Dabei handelt es sich laut dem Bericht vor allem um Low-Cost-Flughäfen. 2014 sollen weitere 50 Airports folgen. 120 Milliarden US-Dollar (rund 90 Milliarden Euro) will sich das Land die Baumaßnahmen kosten lassen.

Neues Unterhaltungsangebot der Lufthansa

Auf Mittelstreckenflügen von Lufthansa gibt es bald ein neues Angebot an Filmen, Musik und Spielen. Dafür verbinden die Passagiere einfach ihren mitgebrachten Laptop oder das Smartphone per WLAN mit dem Infotainment-Server, teilte die Airline mit. Im kommenden Jahr sollen 20 Airbus A321 mit dem Board-Connect-System ausgestattet werden. Typische Ziele sind die GUS-Staaten, der Nahe Osten und Nordafrika.

Direktflüge zu den Olympischen Spielen

Anlässlich der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2014 bietet Lufthansa zwischen dem 24. Januar und 17. März Direktflüge von Frankfurt am Main nach Adler/Sotschi (Sochi) an. Plätze gibt es laut der Airline nicht nur für Sportler und Funktionäre, sondern auch für Fans. Wer nach Sotschi reisen möchte, muss derzeit aus Deutschland noch mindestens einmal umsteigen. Künftig startet der Direktflug mehrmals pro Woche um 9.40 Uhr in Frankfurt und landet um 16.15 Uhr am Schwarzen Meer. Der Rückflug hebt um 17.15 Uhr ab und landet um 18.35 Uhr in Frankfurt. Der Airbus A321 braucht für die Strecke zwischen dreieinhalb und vier Stunden. Die Olympischen Winterspiele in Sotschi finden vom 7. bis zum 23. Februar 2014 statt, die Paralympics vom 7. bis 16. März.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Okt.2013 | 12:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen