Tourismus : Dertour & Co.: Viel mehr Mittelmeer und günstigere Fernreisen

Reisen nach Mallorca werden teurer. Marina Leunig
Reisen nach Mallorca werden teurer. Marina Leunig

Die Bausteinveranstalter von DER Touristik geben im kommenden Sommer rund ums Mittelmeer Gas. Das dortige Angebot an Hotels und Ferienwohnungen wird deutlich ausgebaut. Auf der Fernstrecke dürfen sich Urlauber über sinkende Preise freuen.

Avatar_shz von
11. November 2013, 14:16 Uhr

Bei Dertour soll das Angebot rund ums Mittelmeer deutlich größer werden. In den vier entsprechenden Katalogen für Sommer 2014 sind allein 3000 Hotels und Ferienwohnungen zu buchen, teilte Michael Frese, Sprecher der Geschäftsführung der DER Touristik Frankfurt, bei der Vorstellung der neuen Programme auf Malta mit.

Im Segment Städtereisen ist Dertour bereits Marktführer, baut sein Angebot hier aber ebenfalls noch einmal aus. Es ist Frese zufolge mit 1100 Hotels in gut 200 Städten nun «so umfangreich noch nie». Hinzugekommen sind 13 neue Ziele wie beispielsweise Toulouse und neue Anreiseoptionen, etwa mit dem ADAC Postbus. Zu den insgesamt 47 Sommerkatalogen gehören auch 7 von Meier's Weltreisen. Darunter ist erstmals einer für den Indischen Ozean. Die Region mit Zielen wie Sri Lanka, den Malediven, Mauritius oder den Seychellen gehörte zu den Buchungsgewinnern in diesem Jahr. Das Angebot ist entsprechend der Nachfrage noch einmal erweitert worden.

Neu in den Katalogen sind «nachhaltige Autotouren» in Südtirol, Spanien und der Türkei. Dabei übernachten die Gäste in ökologisch ausgerichteten Hotels. Das Angebot nachhaltiger Hotels ist Frese zufolge insgesamt auf nun rund 700 gewachsen, liegt damit allerdings immer noch im einstelligen Prozentbereich.

Bei den Preisen gibt es keinen einheitlichen Trend: An vielen europäischen Zielen wird der Urlaub teurer, im Schnitt um zwei bis drei Prozent. Mallorca, die Lieblingsinsel der Deutschen, legt gleich um rund sechs Prozent zu. Dagegen werden Fernreisen im Schnitt zwei bis drei Prozent günstiger, für China und das südliche Afrika sind es sogar minus zehn Prozent. Urlaub in Australien wird um acht Prozent günstiger, in Kanada sind es fünf. In Ländern wie Portugal, Marokko und Ägypten bleiben die Preise auf Vorjahresniveau.

In diesem Sommer liefen besonders Marokko und Tunesien mit 40 Prozent mehr Buchungen gut, ebenso wie Montenegro mit dem gleichen Wert. Griechenland legte um 22, Kroatien um 18 Prozent zu. Spanien lag bei plus minus null. Nach wie vor den größten Umsatz machen die Frankfurter Veranstalter der DER Touristik aber auf der Fernstrecke. Zu den Buchungsgewinnern dieses Jahres gehören dort Thailand, Neuseeland und der Indische Ozean, genau wie die Karibik sowie Ziele in Mittel- und Südamerika.

Nicht so gut liefen Frese zufolge Indien und Jamaika - die Karibikinsel leidet darunter, dass die Flugkapazitäten zurückgefahren wurden. Eine sichere Bank waren mit zweistelligen Zuwächsen dagegen die Rundreisen, ein wichtiges Segment bei Dertour wie auch bei ADAC Reisen und Meier's Weltreisen. Die drei Veranstalter zusammen haben das größte Rundreise-Angebot im deutschen Reisemarkt.

Ungewöhnlich gut gefragt waren auch Ziele an Nord- und Ostsee. Die Hotels aus den Katalogen der DER Touristik waren dort so gut ausgelastet wie noch nie, dank des guten Sommers. Ähnlich gut lief das Geschäft in anderen Nahzielen wie Österreich und der Schweiz. Insgesamt gab es ein Plus von 9 Prozent.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen