Anzeige : Mit Video: sh:z DamplandTALK mit Andi Feldmann und Holger „Holgi“ Henze

Moderator York Lange (links) und seine beiden Gäste beim fünften sh:z DamplandTALK: Holger „Holgi“ Henze und Andi Feldmann.

Moderator York Lange (links) und seine beiden Gäste beim fünften sh:z DamplandTALK: Holger „Holgi“ Henze und Andi Feldmann.

Eine Woche vor dem Werner-Rennen ging es im Ostsee Resort Damp um laute Motoren, geliebte Oldtimer und ordentlich PS auf der Piste.

Julia Gohde klein.JPG von
22. August 2019, 23:29 Uhr

Damp | Seinen knalligen „Red Porsche“ mit H-Kennzeichen parkte er direkt in der ersten Reihe, mit Panoramablick auf die Promenade: Holger „Holgi“ Henze ist um große Auftritte nicht verlegen. Gemeinsam mit seinem langjährigen Kumpel Andi Feldmann war er am Donnerstagnachmittag zu Gast bei der fünften Episode des sh:z DamplandTALKs im Ostsee Resort Damp. Moderator York Lange begrüßte die beiden Motorenfans bei bestem Wetter in der „Hammaburg“ - und fühlte ihnen eine Woche vor dem Werner-Rennen 2019 auf den Zahn.

 

Knapp 20 Gäste, die die exklusiven Karten für den sh:z DamplandTALK gewonnen hatten, hörten gebannt zu, mindestens genau so viele Zuschauer tummelten sich vor der gemütlichen Bar, um einen Blick auf die beiden Stars und Moderator York Lange zu erhaschen. Die dringlichste Frage stellte Lange schon zu Beginn: Ist der Wagen, mit dem Andi Feldmann am 31. August gegen Konny Reimann beim Werner-Rennen antreten wird, schon bereit? „Fast“, verrät Feldmann. Ein halbes Jahr lang hat er an seinem „Koslovsky“ gearbeitet und den Oldtimer von 1932 wieder renntauglich gemacht. Jetzt fehlen nur noch die letzte Schicht Lack und jede Menge Öl. „Mit Öl nicht sparsam sein“ ist die Devise des passionierten Schraubers, Schauspielers und Synchronsprechers, der der Figur Meister Röhrich in „Werner“ seine unverwechselbare Stimme gibt.

York Lange und die beiden Motorsportfans Andi Feldmann und Holger Henze in der Hammaburg im Ostsee Resort Damp.
André Pikowski

York Lange und die beiden Motorsportfans Andi Feldmann und Holger Henze in der Hammaburg im Ostsee Resort Damp.

 

Die besten Renntipps bekommt Feldmann aus erster Hand von „Holgi“, der im letzten Jahr gegen Werner-Erfinder Brösel auf die Piste ging. Seine Niederlage von 2018 ist längst verdaut, Henze freut sich darauf, in der nächsten Woche von der ersten Zuschauerreihe aus das Rennen entspannt zu verfolgen.

Keine Chance bei der Blindverkostung: York Lange verliert die „Challenge“

Wie es ist zu verlieren, musste auch York Lange am Donnerstagnachmittag lernen. Zum ersten Mal überhaupt zog der Moderator bei der Challenge gegen seine Gäste den Kürzeren. Die Aufgabe der drei war es, fünf Gerichte blind zu verkosten und zu erraten, welche Speisen bzw. Zutaten ihnen serviert wurden. Senfkörner, angemachte Zwiebeln und andere Spezialitäten erkannten Andi Feldmann und Holgi besser als York Lange, der sich seinen Gästen fair geschlagen gab.

Die drei Kandidaten werden bei der Challenge vom sh:z-Videoteam begleitet.
André Pikowski

Die drei Kandidaten werden bei der Challenge vom sh:z-Videoteam begleitet.

 

Über Sieg und Niederlage wird zum nächsten Mal am kommenden Sonnabend entschieden. Feldmann oder Reimann, wer gewinnt das Werner Rennen 2019? Die Frage, für welchen der beiden Fahrer nächste Woche zuerst die Zielflagge geschwenkt wird, stellte York Lange auch seinem Publikum im Ostsee Resort Damp, bevor er sie in einen sonnigen Feierabend entließ. Die Gäste in der Hammaburg stimmten mit Handzeichen ab: Sie drücken „ihrem“ Andi Feldmann die Daumen.

Weiterlesen: Hier gibt es alle Folgen vom sh:z DamplandTALK. Mit Yared Dibaba, Kai Wingenfelder, Klaus Büchner und Christof Stein-Schneider sowie Fabian Harloff.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert