Anzeige : „Man gewinnt nur in der Auseinandersetzung“: Wolfgang Kubicki zu Gast beim sh:z DamplandTALK

Neben Erfolg haben ihm die Schattenseiten des Lebens Demut gelehrt. Auch darüber sprach Wolfgang Kubicki am Donnerstagabend.

Neben Erfolg haben ihm die Schattenseiten des Lebens Demut gelehrt. Auch darüber sprach Wolfgang Kubicki am Donnerstagabend.

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki zählt zu den bestverdienenden fünf Prozent der Bundestagsabgeordneten. Er sprach mit spitzem Humor über Politik sowie Schatten- und Sonnenseiten seines Lebens.

schoppmeier_jule-.jpg von
14. August 2020, 11:36 Uhr

Ostsee Resort Damp | Als unterhaltsamer Gesprächspartner und sanfter Sprücheklopfer statt scharfer Kritiker zeigte sich Rechtsanwalt, FDP-Politiker und Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki am Donnerstagabend im Ostsee Resort Damp. So zog er auf der Terrasse der Bar „Hammaburg“ mit Moderator York Lange bei einem Martini des Hauses einen großen Bogen quer durch sein Leben. Ganz in Bar-Etikette trafen dabei politische Statements unproblematisch auf Anekdoten aus dem Leben sowie tiefsinnige Momente.

Beruflich zwischen Gerichts- und Plenarsaal

Kubicki ist unter den Bundestagsabgeordneten Spitzenverdiener. Neben seinen drei Ämtern als stellvertretender FDP-Vorsitzender, Bundestagsvizepräsident sowie Chef der Baukommission des Ältestenrats betreut er noch 40 Mandanten in seinem Viertjob als Strafverteidiger. Sein Geheimnis: „Das ist alles eine Frage der Organisation.“

Dazu gehört auch, dass seine Frau Annette Marberth-Kubicki bei ihm Termine machen muss, um ihn zu sehen. Er nutze außerdem die Zeit auf Reisen, um zu arbeiten. Wochentage hätten für ihn keine Bedeutung, so sitzt er auch mal sonntags am Schreibtisch – heilig ist das Wochenende im Hause Kubicki also nicht.

Da kommt ihm die Corona-Pandemie schon ein wenig entgegen: „Wenn Veranstaltungen mal ausfallen, dann ist das auch schön!“ Seit Jahren war er mit seiner Lebenspartnerin mal wieder einkaufen und kochen. „Meine Frau und ich, wir haben uns wieder aneinander gewöhnt und ich habe gemerkt, das ist ja ein ganz toller Mensch!“, hält der 68-Jährige trocken fest. Doch Corona dürfe sich auch langsam wieder dem Ende zuneigen – immerhin habe er in der Zeit bereits fünf Kilo zugenommen. Kritik an Corona-Maßnahmen lässt er dann aber wider Erwarten nur leise anklingen.

Man gewinnt nur in der Auseinandersetzung

Seine berufliche Vielfalt ist in den Augen des gebürtigen Braunschweigers eine Stärke und eine gute Grundlage, um im politischen Leben zu bestehen. „Karrierefeiglinge“ nennt er dagegen diejenigen, die sich stattdessen lieber opportun durchs Leben bewegen:

Man gewinnt nur in der Auseinandersetzung, nicht in der Harmonie. Wolfgang Kubicki, Bundestagsvizepräsident, FDP-Politiker und Rechtsanwalt
 

Seine Kommunikation eckt manchmal an und das soll sie auch. In seiner Rolle als Bundestagsvizepräsident hat er einen „Riesenspaß“ wenn er darauf achtet, dass die Regeln im Plenarsaal auch eingehalten werden. Vor allem dann, wenn er die Redner darauf hinweisen darf, dass die Redezeit abgelaufen ist. „Nach einem Hinweis schalte ich dann das Mikrofon ab und sage: Ich will nur darauf hinweisen, dass Sie außer mir und den beiden Schriftführern niemand mehr hören kann." Falls dann noch immer keine Ende in Sicht sei, böte er den Rednern auch freundlich an, diese zu ihrem Platz zu geleiten. „Charmante Sätze, um angespannte Situationen zu entzerren“ nennt er das. Andere bringen genau diese Sätze auf die Palme.

Kubicki über Schattenseiten seines Lebens

Doch so hart und kaltherzig, wie er immer wirkt, ist er gar nicht, findet Kubicki. „Ich bin sehr sentimental und nah am Wasser gebaut“ erzählt er. „Zum Beispiel bei dem Film Marley & Ich habe ich sehr geschluchzt.“

Tatsächlich spricht der Spitzenpolitiker dann aber auch sehr offen über Niederlagen und die Schattenseiten seines Lebens. Eine davon sei die Trennung von seiner zweiten Frau gewesen. Eine Scheidung sei immer auch ein eigenes Versagen. Lange fragte er sich danach, was er seinen Kindern damit angetan habe. Ein gegebenes Versprechen nicht einhalten zu können, das habe ihn „schon sehr beeindruckt“. Und dennoch vertritt er die Meinung:

Nichts kann so schlimm sein, dass man nicht auf einen besseren Tag hoffen könnte. Wolfgang Kubicki, Bundestagsvizepräsident, FDP-Politiker und Rechtsanwalt
 

Sein Bild vom Leben ist trotz oder gerade durch die Erfahrungen positiv und optimistisch. Zu Geburtstagen versendet er deshalb auf Karten regelmäßig diesen Spruch: „Wir können nichts dagegen tun, dass wir älter werden, wir können nur mächtig viel Spaß dabei haben!“

Kubickis Lebensweisheiten und Sprüche unterhielten das Publikum auf der Terrasse der Bar „Hammaburg“ in Damp.
jms

Kubickis Lebensweisheiten und Sprüche unterhielten das Publikum auf der Terrasse der Bar „Hammaburg“ in Damp.

Mit dem Boot zum Golfplatz

Spaß bereitet ihm auch das Golfspielen, sein Handicap: -20,8. „Der Golfplatz in Glücksburg ist sehr schön und empfehlenswert“, erzählt er nach dem Talk. Mit seiner Frau habe er dort mit dem gemeinsamen Motorboot einen Zwischenstopp eingelegt und es sich richtig gut gehen lassen.

Generell könne er sich über sein Leben nicht beschweren, sagt er. Und: Wenn er jetzt sterben würde, dann würde man diesen Satz über ihn sagen:

Alt ist er nicht geworden, aber rasant hat er gelebt. Wolfgang Kubicki, Bundestagsvizepräsident, FDP-Politiker und Rechtsanwalt

Alle Folgen und Berichte des sh:z DamplandTALKs sind unter shz.de/damplandtalk zu finden. Darunter Schauspieler Marek Erhardt, Fynn Kliemann, Motsi Mabuse, Cornelia Poletto, Andreas Altenburg, und viele mehr. Der nächste Gast wird am 27. August um 19 Uhr der Autor, Schauspieler und Synchronsprecher Sky du Mont sein. Karten dafür gibt es in der nächsten Woche auf shz.de mit etwas Glück zu gewinnen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert