Anzeige : „Ich hole gleich mal meinen Nasenring heraus“: Sky du Mont beim sh:z DamplandTALK

Sky du Mont präsentierte sich als sehr sympathischer, humorvoller und bodenständiger Gast, der sich auch von den Neckereien des Moderators York Lange, unter anderem über seine vier geschiedenen Ehen, nicht beirren ließ.

Sky du Mont präsentierte sich als sehr sympathischer, humorvoller und bodenständiger Gast, der sich auch von den Neckereien des Moderators York Lange, unter anderem über seine vier geschiedenen Ehen, nicht beirren ließ.

Mit Blick auf den malerischen Hafen von Damp empfing York Lange gestern Abend den Schauspieler und Autor Sky du Mont.

Julia Gohde klein.JPG von
28. August 2020, 16:07 Uhr

Ostsee Resort Damp | Wenn Sky du Mont vor der Kamera steht, dann trägt er oft ein Seidentuch. Doch das Rollen-Klischee passt nicht zum bodenständigen Menschen dahinter. Beim DamplandTALK blitzte eine Kapuzenjacke durch – eine Leihgabe von Moderator York Lange, der den Schauspieler, Synchronsprecher und Autor an einem stürmischen Abend zum sh:z DamplandTALK empfing. Neben amüsanten Geschichten und Anektdoten aus du Monts Leben ging es auch um ernstere Themen, wie die Schattenseiten des Schauspielerberufs.

Sky du Mont beim sh:z DamplandTALK: das Video zur Sendung

Sky du Mont ist jemand, der gerne weit voraus plant. Dass das, wie bei jedem Menschen, trotzdem nicht immer klappt, hinterlässt seine Spuren. Der sympathische Wahl-Hamburger, der für York Lange „der letzte deutsche Gentleman der Filmindustrie“ ist, weiß das aus erster Hand: Gerade musste er die schmerzhafte Erfahrung einer Tattoo-Entfernung machen, um fünf Buchstaben auf seinem Rücken unsichtbar zu machen. „Das tut verdammt weh. Das sollte man nie machen, sich einen Namen tätowieren lassen“, wendet er sich schelmisch zum Publikum.

„Ich konnte mir alles vorstellen bei Sky du Mont, aber nicht, dass er vier Tattoos hat“, gab Moderator York Lange beim shz DamplandTALK zu. „Nein? Dann hole ich jetzt gleich auch mal meinen Nasenring heraus“, setzte du Mont lachend nach.
Marius Engels

„Ich konnte mir alles vorstellen bei Sky du Mont, aber nicht, dass er vier Tattoos hat“, gab Moderator York Lange beim shz DamplandTALK zu. „Nein? Dann hole ich jetzt gleich auch mal meinen Nasenring heraus“, setzte du Mont lachend nach.

 

Auch dass Sky du Mont einmal ein bekannter Schauspieler sein würde, war nicht geplant, sondern entsprang eher einem Zufall, verrät er. Du Mont besuchte ab 1969 eine Münchener Schauspielschule und war nebenbei in einem Restaurant, als Komparse sowie als Gärtner tätig. Regisseur Fritz Umgelter entdeckte ihn bei einem Komparsenjob und sprach den jungen Mann an.

Bis zum heutigen Tage war es nicht mein Ziel, Schauspieler zu werden. Ich hatte wirklich viel Glück. Sky Du Mont, Schauspieler, Autor, Synchronsprecher

Was Sky du Mont schade findet, ist, dass man in Deutschland wegen mangelnden Vetrauens in die Schauspieler häufig immer sehr ähnliche Rollen spielen müsse. Regisseur Umgelter bot ihm damals eine Rolle als Bösewicht an und warnte Sky du Mont im gleichen Zuge: „Überleg es dir gut“, denn auf der Rolle bliebe er vermutlich die nächsten Jahre sitzen – und er sollte Recht behalten: einmal Schurke, immer Schurke, zumindest viele Jahre bis zum Schuh des Manitu.

Doch seine Vielseitigkeit ließ sich Sky du Mont nicht nehmen. Gerade hat er sein achtes Buch veröffentlicht. Du Mont malt gerne, synchronisiert Filme und steht selbst vor der Kamera. 15 Jahre lang hat er Theater gespielt – für ihn eine tolle Zeit.

Das Live-Publikum ist immer am besten, denn du merkst sofort, was funktioniert und was nicht. Sky Du Mont, Schauspieler, Autor, Synchronsprecher
 

Die Rolle, die dem Publikumsliebling am meisten Spaß gemacht hat, war die des Attentäters Graf Stauffenberg im US-amerikanischen Film „War and Remembrance“ (dt. Feuersturm und Asche). Es war zwar Schwerstarbeit und eine schauspielerische Herausforderung, aber Menschen darzustellen, die tatsächlich einmal gelebt haben, mache ihm am meisten Spaß, verrät du Mont.

In Argentinien zur Welt zu kommen, war sein Vorname eigentlich Cayetano, kurz Cay. Doch sein Bruder hatte Probleme mit der Aussprache – und so wurde aus Cay sehr schnell Sky.
Marius Engels

In Argentinien zur Welt zu kommen, war sein Vorname eigentlich Cayetano, kurz Cay. Doch sein Bruder hatte Probleme mit der Aussprache – und so wurde aus Cay sehr schnell Sky.

Mit Bademantel, Schlappen und Stock auf der Bühne

Aktuell ist Sky du Mont mit seinem aktuellen Buch „Jung sterben ist auch keine Lösung“ in Deutschland unterwegs. Dabei unterstützt ihn auf der Bühne eine befreundete Pianistin, mit der er gemeinsam sein Buch bei Auftritten zu einem kleinen autobiografischen Theaterstück umwandelt. Das selbstironische Stück handelt von einem in die Jahre gekommenen Schauspieler namens Sky du Mont, der neu in ein Altersheim kommt und den anderen Bewohnern – sprich dem Publikum – gerne aus seinem Buch vorlesen möchte. In Bademantel, Hausschuhen und mit Gehstock.

Die Challenge: Tannen setzen für VIKING MANIA

Dass das Altersheim im echten Leben noch warten kann, bewies Sky du Mont in Damp: Bei der Challenge forderte York Lange seinen Gast heraus, seine Qualitäten als Gärtner unter Beweis zu stellen. Aufgabe war es, jeweils vier große Tannen in den Strand zu setzen. Der Hintergrund dieser Challenge: Nächste Woche Freitag, am 4. September, startet im Dampland das mehrwöchige Outdoor-Event VIKING MANIA, zu dessen Bühnenbild unter anderem auch 120 Tannen gehören. Und freiwillige Helfer zum Aufbau der Kulisse kann man schließlich nie genug haben, dachte sich Lange wohl.

Wer setzt schneller Tannen in den Strand des Damplands ein, wo ab nächster Woche das Event VIKING MANIA stattfindet? Sky du Mont und York Lange duellierten sich beim Kulissen-Aubau.
Marius Engels

Wer setzt schneller Tannen in den Strand des Damplands ein, wo ab nächster Woche das Event VIKING MANIA stattfindet? Sky du Mont und York Lange duellierten sich beim Kulissen-Aubau.

 

York Lange legte beim Ausbuddeln der Löcher für den Stamm ein mächtiges Tempo vor – und scheute sich nicht davor, du Mont zu piesacken: „Sky, wie läuft's denn bei dir?“, rief der in Führung liegende Gastgeber seinem Kontrahenten hinüber. Die Antwort fiel kurz aus: „Scheiße.“ Doch du Mont wusste sich zu wehren, als York Lange wenig später mit breiter Brust neben seinen vier eingebuddelten Tannen stand, während er selbst noch mit der zweiten zu kämpfen hatte: „Wer als letzter fertig ist, hat am gründlichsten gearbeitet und kriegt den Preis!“, versuchte der charismatische Schaupieler kurzerhand die Spielregeln zu seinen Gunsten zu ändern. Doch es half nichts: York Lange gewann.

An der Ostsee ist der Wahl-Hamburger gerne, lobt das Restaurant Isfjord im Dampland in höchsten Tönen. Auch auf Fehmarn und Sylt fühlt er sich pudelwohl.

Ich habe ja lange in Bayern gelebt. Das ist schon was ganz anderes hier oben, sehr viel freundlicher. Die Leute lächeln eher. Sky Du Mont, Schauspieler, Autor, Synchronsprecher
 

Das Versprechen, bald wieder nach Damp zu kommen, nahm Moderator York Lange Sky du Mont am Ende des Talks noch ab. Das DamplandTALK-Publikum, das sich noch weit über die begehrten Sitzplätze auf der Terrasse der Bar Hammaburg hinaus erstreckte und sich eigenständig um dutzende Stehplätze vergrößerte, freute sich.

Alle Folgen und Berichte des sh:z DamplandTALKs sind unter shz.de/damplandtalk zu finden. Darunter Wolfgang Kubicki, Marek Erhardt, Fynn Kliemann, Motsi Mabuse, Cornelia Poletto, Andreas Altenburg, und viele mehr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert